Discussion:
6 Underground (Netflix)
(zu alt für eine Antwort)
Andreas M. Kirchwitz
2019-12-17 02:30:27 UTC
Permalink
WTF?

Bei Action-Filmen von Michael Bay sollte man keine tiefe Handlung
oder Logik erwarten, das weiß inzwischen jeder, sondern man bekommt
ein stylisches Effektfeuerwerk geboten. Popcorn mampfen und entspannen.

Das mit dem stylischen Effektfeuerwerk stimmt, viel Action, viel
Hochglanz, bunter geht's kaum noch.

Doch die Handlung ist einfach nur dämlich, so viel Popcorn kann man
gar nicht essen, um darüber hinwegzusehen, und was soll bloß dieser
kindische und unpassende Humor von Ryan Reynolds? Doch darüber könnte
man vielleicht hinwegsehen, wenn nicht mit erzählerischem Holzhammer
in deplaziert wirkenden Rückblenden die vermeintlich tragische
Vergangenheit der Figuren erzählt würde.

Jaja, wir haben uns alle lieb und sind eine große Familie.

Der Film hätte prima Unterhaltung für einen entspannten Filmabend
sein können, doch ich fand's zu langatmig, gänzlich unspannend,
das konnte auch die Action nicht mehr retten.

Die Film-Reihe "Mission: Impossible" hatte man möglicherweise im
Hinterkopf, doch davon ist "6 Underground" meilenweit entfernt.

"13 Hours" hatte nur ein Drittel des Budgets von "6 Underground",
kommt einem dagegen aber wie ein Meisterwerk vor.

Mélanie Laurent macht den Film erträglich, allerdings nicht weil
sie eine tolle Rolle hätte, für die sie ihr schauspielerisches
Können zeigen müsste, sondern einfach nur, weil sie toll aussieht.

Vielleicht ist das Gemeckere ein bisschen übertrieben, doch noch
sind die Eindrücke frisch, und momentan bin ich wirklich verärgert.

Hätte definitiv besser sein können ... Andreas
Christian Potzinger
2019-12-17 05:02:41 UTC
Permalink
Post by Andreas M. Kirchwitz
WTF?
Fast schon verboten, sich sowas bei Michael Bay Filmen zu fragen...
Post by Andreas M. Kirchwitz
Bei Action-Filmen von Michael Bay sollte man keine tiefe Handlung
oder Logik erwarten, das weiß inzwischen jeder ...[snip]...
Vielleicht ist das Gemeckere ein bisschen übertrieben, doch noch
sind die Eindrücke frisch, und momentan bin ich wirklich verärgert.
Das VoiceOver und die dämliche Art und Weise, wie man den Figuren
"Tiefgang" zu geben versucht, fand ich auch daneben. Aber...
Gerade die Art und Weise, wie die Action inszeniert wurde:
Nehmen wir die Autoverfolgungsjagd am Anfang. Over the Top,
wie hier gezeigt, gibt es die in Action Filmen zuhauf, hier hat
mir aber gefallen, wie mit den Passanten umgesprungen wurde...
Das ist doch Unterhaltung pur! ;)

Ich hab mich bei dem Film trotz alledem köstlich unterhalten.
--
ryl: G'Kar
Cornell Binder
2019-12-19 02:14:52 UTC
Permalink
Post by Christian Potzinger
Das VoiceOver und die dämliche Art und Weise, wie man den Figuren
"Tiefgang" zu geben versucht, fand ich auch daneben. Aber...
Nehmen wir die Autoverfolgungsjagd am Anfang. Over the Top,
wie hier gezeigt, gibt es die in Action Filmen zuhauf, hier hat
mir aber gefallen, wie mit den Passanten umgesprungen wurde...
Das ist doch Unterhaltung pur! ;)
Ist es das? Ich war durch einen Tweet schon vorbelastet,
komme aber nicht umhin, mich der dortigen Kritik des
Gewalt-Pornos anzuschließen. Die Art und Weise wie das Blut
regelrecht spritzt berechtigt wirklich die Frage, was sich
da bei Herrn Bay angestaut hat, daß er jetzt endlich mal
rauslassen konnte.
Post by Christian Potzinger
Ich hab mich bei dem Film trotz alledem köstlich unterhalten.
Glückwunsch. Selbst als Berieselung hat es mich angeödet.
Ich habe die ganze Zeit immer gewartet ob da noch irgendwas
kommt, was diese ganzen Exesse irgendwie rechtfertigen
würde.


CoBi
--
recently seen in a cinema near me:
Ad Astra - Zu den Sternen ............................................. 2937
Midsommar ............................................................. 2936
The Kitchen: Queens of Crime .......................................... 2935
Michael Pachta
2019-12-19 07:05:41 UTC
Permalink
Post by Cornell Binder
Ist es das? Ich war durch einen Tweet schon vorbelastet,
komme aber nicht umhin, mich der dortigen Kritik des
Gewalt-Pornos anzuschließen. Die Art und Weise wie das Blut
regelrecht spritzt berechtigt wirklich die Frage, was sich
da bei Herrn Bay angestaut hat, daß er jetzt endlich mal
rauslassen konnte.
Den Tweet kenne ich nicht, aber es waren ebendiese Gewaltexzesse, die
übrigens seit Jahren in den Spielfilmen zuzunehmen scheinen, die mich
den Film nach einiger Zeit abschalten ließen.
Christian Potzinger
2019-12-19 09:13:29 UTC
Permalink
Post by Michael Pachta
Den Tweet kenne ich nicht, aber es waren ebendiese Gewaltexzesse,
die übrigens seit Jahren in den Spielfilmen zuzunehmen scheinen,
die mich den Film nach einiger Zeit abschalten ließen.
Da stimme ich dir absolut zu. Und doch gibt es einige wenige
Filme, bei denen es ohne die gezeigte Gewalt nicht funktioniert
hätte. Und nein, 6 Underground gehört bestimmt NICHT dazu.
--
ryl: G'Kar
Christian Potzinger
2019-12-19 09:06:22 UTC
Permalink
Post by Cornell Binder
Post by Christian Potzinger
Das ist doch Unterhaltung pur! ;)
Ist es das?
Für *mich*? Ja! Obwohl...
Post by Cornell Binder
Ich war durch einen Tweet schon vorbelastet,
komme aber nicht umhin, mich der dortigen Kritik des
Gewalt-Pornos anzuschließen. Die Art und Weise wie das Blut
regelrecht spritzt berechtigt wirklich die Frage, was sich
da bei Herrn Bay angestaut hat, daß er jetzt endlich mal
rauslassen konnte.
...ich gar kein Fan von Gewaltfilmen bin. Beim letzten
Hellboy war es z.B. ebendiese, die diesen Film für
mich ruiniert hat (neben anderen Dingen).

Wenn es eine Verfolgungsjagd mit Dutzenden Unfällen gibt,
bei denen nicht mal das Haar eines einzelnen Passanten
gibt, dann ist das einfach nur öööööde. Ebenso die
ganzen Schiessereien etc...

Oder vielleicht fällt meine Beurteilung nur deshalb
positiv aus, weil ich an derartigen Filmen von Anfang
an komplett andere Ansprüche habe, als an welche,
die nicht *nur* unterhalten wollen. Ich zumindest
habe diesen Film mit einem (gwollten?) Augenzwinkern
angesehen...
--
ryl: G'Kar
Christian Potzinger
2019-12-19 09:08:55 UTC
Permalink
Post by Christian Potzinger
Wenn es eine Verfolgungsjagd mit Dutzenden Unfällen gibt,
bei denen nicht mal das Haar eines einzelnen Passanten
gibt
----
Ein Film nur mit Glatzköpfen...? Muss natürlich
"gekrümmt wird" heissen.
--
ryl: G'Kar
Markus Marquardt
2019-12-26 13:25:54 UTC
Permalink
Post by Andreas M. Kirchwitz
Bei Action-Filmen von Michael Bay sollte man keine tiefe Handlung
Michael Bay hatte ich erst im Abspann gelesen, aber da war dann alles
klar, "unnecessary explosions" :)
Post by Andreas M. Kirchwitz
Doch die Handlung ist einfach nur dämlich, so viel Popcorn kann man
gar nicht essen, um darüber hinwegzusehen, und was soll bloß dieser
kindische und unpassende Humor von Ryan Reynolds? Doch darüber könnte
man vielleicht hinwegsehen, wenn nicht mit erzählerischem Holzhammer
in deplaziert wirkenden Rückblenden die vermeintlich tragische
Vergangenheit der Figuren erzählt würde.
Also die Verfolgungsjagd am Anfang fand ich durchaus gut gemacht
(jegliche Logik-und Plausibiitätsprüfungen muss man natürlich vorher im
Hirn deaktivieren).

Ich fand diesen menschenverachtenden "Deadpool Humor" auch unpassend in
diesem Film, zumal es ja im weiteren um Hilfe für Menschen geht. Aber
das war natürlich nur ein Vehikel um irgendeine Handlung zu haben.

Die Rückblenden waren definitiv belastend, zumal sie ja auch nichts
wirklich zur aktuellen Handlung beitragen. Die dann auch noch relativ
schwach ist.

Und wer kam bloß auf diese unsäglich dumme Idee mit diesem
Magnetdingens?!?! Spätestens da auf dem Schiff bin ich ausgestiegen, das
war dann einfach nur noch dumm und man sehnte sich das (vorhersehbare)
Ende herbei.

Die Szene auf dem Hochhaus mit dem Swimming Pool war durchaus ok.

Naja, Eye-Candy ohne jegliche Substanz mit fragwürdiger Message, ein
Film den man glücklicherweise schnell vergisst :)

Markus

Loading...