Discussion:
PopcornTime legal
(zu alt für eine Antwort)
Beate Goebel
2020-01-30 17:44:19 UTC
Permalink
Heise macht die Promotion, habe mir die Seite angeschaut und finde nix.
Irgendwie Hitchcock, John Wayne und Quasimodo und Buster Keaton.

Gibt es da wirklich Klassiker, die es lohnt auf Deutsch zu schauen?
Was haltet ihr als Filmkenner davon?

https://heise.de/-4649421

Beate
--
"Man kann es so oder so machen. Ich bin für so."
[Gerhard Schröder laut Spiegel 27/2003]
F. W.
2020-01-31 08:04:56 UTC
Permalink
Post by Beate Goebel
Heise macht die Promotion, habe mir die Seite angeschaut und finde
nix. Irgendwie Hitchcock, John Wayne und Quasimodo und Buster
Keaton.
Was haltet ihr als Filmkenner davon?
https://heise.de/-4649421
Beate
Danke für den Hinweis. Ich bin zwar kein "Filmkenner", aber ich finde
schon einiges :-)
Post by Beate Goebel
Gibt es da wirklich Klassiker, die es lohnt auf Deutsch zu schauen?
Meinst Du, "überhaupt anschauen" oder meinst Du "besser auf Deutsch als
im Original"?

Alte Filme haben aus der Not eine Tugend gemacht. Da Filmeffekte
(Special Effects) noch nicht so entwickelt waren und sehr viele
Filmschauspieler aus dem Theaterbereich kamen, dominierten bei alten
Filmen (sagen wir bis "Star Wars" 1977) die intelligente Geschichte vor
dem Effekt.

Wenn man sich darauf einlassen will, gibt es viele sehenswerte alte
Filme - sogar welche aus Deutschland. Was schaust oder lieste Du denn gern?

FW
Beate Goebel
2020-01-31 12:33:02 UTC
Permalink
F. W. schrieb am 31 Jan 2020
Post by F. W.
Post by Beate Goebel
Was haltet ihr als Filmkenner davon?
https://heise.de/-4649421
Danke für den Hinweis. Ich bin zwar kein "Filmkenner", aber ich
finde schon einiges :-)
Post by Beate Goebel
Gibt es da wirklich Klassiker, die es lohnt auf Deutsch zu
schauen?
Meinst Du, "überhaupt anschauen" oder meinst Du "besser auf
Deutsch als im Original"?
Ich meine, besser auf Deutsch als gar nicht. Meine Erfahrungen mit
Synchronisation sind nicht positiv. Und je älter die Chose, desto
stärker wird damit auch zensiert.
Post by F. W.
Wenn man sich darauf einlassen will, gibt es viele sehenswerte
alte Filme - sogar welche aus Deutschland. Was schaust oder lieste
Du denn gern?
Die alten Hitchcock würden mich schon interessieren. John Wayne ist
nicht so mein Fall.

Ich hoffe hier auf ein paar cineastische Tipps. Habe keine Lust 1000
Filme von Hand zu flöhen. ;-)

Beate

PS. Der XDM lädt die Filme beim Abspielen auch runter. Das ist
nicht legal, denke ich.
--
<mental note target='myself'>
first coffee,
then post
</>
F. W.
2020-02-03 08:05:05 UTC
Permalink
Post by Beate Goebel
Die alten Hitchcock würden mich schon interessieren. John Wayne ist
nicht so mein Fall.
Die alten Hitchcock-Filme sind ja fast überall zu haben (außer diesem
einen, den er als Wertanlage für seine Tochter versteckt hat).

Ähnliche bemerkenswerte alte Filme sind für mich "Zeugin der Anklage"
mit Marlene Dietrich, "Die 12 Geschworenen" mit Henry Fonda und "Wer die
Nachtigall stört" mit Gregory Peck in sehr spielfreudiger Form. Ich mag
allerdings Gerichtsfilme und bin daher voreingenommen.

Der beste Kriminalfilm mit etwas "Noire" ist "Gaslight" (bzw. der
deutsche nichtssagende Titel "Das Haus der Lady Alquist"). Seit diesem
Film bezeichnet man übrigens das Terrorisieren eines Mitmenschen im
englischen Sprachraum als "Gaslighting".

Solange es abends noch dunkel ist, im Kerzenschein anschauen. ;-)
Post by Beate Goebel
Ich hoffe hier auf ein paar cineastische Tipps. Habe keine Lust 1000
Filme von Hand zu flöhen. ;-)
Ich würde mich an Klassiker halten. Die IMDB-Bewertung ist da ein ganz
guter Ratgeber, auch wenn die ersten Plätze von den m. E. etwas
überschätzten "Paten"-Filmen und Stephen Kings Lichtblick "Die
Verurteilten" angeführt wird.

https://www.imdb.com/chart/top/?ref_=nv_mv_250

Wenn Du Krimi-Parodien magst, eine der albernsten ist "Eine Leiche zum
Dessert" mit Peter Falk. Kein cineastisches Erlebnis aber witzig seit 1975.
Post by Beate Goebel
PS. Der XDM lädt die Filme beim Abspielen auch runter. Das ist nicht
legal, denke ich.
Ansichtssache. Amazon Prime Video lädt die Filme auch herunter.
Kopieren kann man sie aber trotzdem nicht.

FW
Beate Goebel
2020-02-03 10:58:55 UTC
Permalink
F. W. schrieb am 03 Feb 2020
Post by F. W.
Post by Beate Goebel
PS. Der XDM lädt die Filme beim Abspielen auch runter. Das ist
nicht legal, denke ich.
Ansichtssache. Amazon Prime Video lädt die Filme auch herunter.
Kopieren kann man sie aber trotzdem nicht.
Das hast Du jetzt offensichtlich nicht verstanden.

Beate
--
"Man kann es so oder so machen. Ich bin für so."
[Gerhard Schröder laut Spiegel 27/2003]
F. W.
2020-02-03 11:18:08 UTC
Permalink
Post by Beate Goebel
F. W. schrieb am 03 Feb 2020
Post by F. W.
Post by Beate Goebel
PS. Der XDM lädt die Filme beim Abspielen auch runter. Das ist
nicht legal, denke ich.
Ansichtssache. Amazon Prime Video lädt die Filme auch herunter.
Kopieren kann man sie aber trotzdem nicht.
Das hast Du jetzt offensichtlich nicht verstanden.
Beate
Wenn Du Diebstahl meinst, der ist nicht legal. Aber darüber braucht man
eigentlich nicht zu diskutieren. ;-)

FW
Andy Angerer
2020-02-03 14:28:22 UTC
Permalink
Post by Beate Goebel
F. W. schrieb am 03 Feb 2020
Post by F. W.
Post by Beate Goebel
PS. Der XDM lädt die Filme beim Abspielen auch runter. Das ist
nicht legal, denke ich.
Ansichtssache. Amazon Prime Video lädt die Filme auch herunter.
Kopieren kann man sie aber trotzdem nicht.
Das hast Du jetzt offensichtlich nicht verstanden.
Er kopiert mal wieder gar nichts.


<scnr>
--
**** Die andere Site ****
(mit den anderen Links)
www.angerer-bodenlos.de
Cornell Binder
2020-02-03 16:35:38 UTC
Permalink
Post by F. W.
Der beste Kriminalfilm mit etwas "Noire" ist "Gaslight" (bzw. der
deutsche nichtssagende Titel "Das Haus der Lady Alquist"). Seit diesem
Film bezeichnet man übrigens das Terrorisieren eines Mitmenschen im
englischen Sprachraum als "Gaslighting".
"Terrorisieren" ist da vielleicht etwas irreführend.
Vielmehr geht es um subtile Manipulationen die die
betroffene Person an ihren Sinnen und ihrem Urteils-
vermögen zweifeln läßt. Oder eben auch Schlußfolgerungen
verschieben soll, etc. Das Verborgene ist hier sehr wichtig
um Gegensatz zu einem Terror der direkt verstörend auf
jemanden einwirken soll.


Ansonsten werde ich das Angebot mal nutzen um Sabotage von
Hitchcock zu sehen. Der taucht gerne mal in der entsprechenden
Fachliteratur zum Thema Spannungsbogen und Zuschauerwissen auf.
Wohl einer der ersten Filme bei dem der Horror für den Zuschauer
an einer Stelle dadurch entsteht das er weiß, dass ein Junge
der ein Paket zustellen soll, unwissend eine scharfe Zeitbombe
transportiert und dabei aufgehalten wird. (Die Szene selbst
gibts natürlich auch bei YouTube und Co.)


CoBi
--
recently seen in a cinema near me:
Ad Astra - Zu den Sternen ............................................. 2937
Midsommar ............................................................. 2936
The Kitchen: Queens of Crime .......................................... 2935
F. W.
2020-02-04 08:26:04 UTC
Permalink
Post by F. W.
Der beste Kriminalfilm mit etwas "Noire" ist "Gaslight" (bzw. der
deutsche nichtssagende Titel "Das Haus der Lady Alquist"). Seit
diesem Film bezeichnet man übrigens das Terrorisieren eines
Mitmenschen im englischen Sprachraum als "Gaslighting".
"Terrorisieren" ist da vielleicht etwas irreführend. Vielmehr geht
es um subtile Manipulationen die die betroffene Person an ihren
Sinnen und ihrem Urteils- vermögen zweifeln läßt. Oder eben auch
Schlußfolgerungen verschieben soll, etc. Das Verborgene ist hier
sehr wichtig um Gegensatz zu einem Terror der direkt verstörend auf
jemanden einwirken soll.
Ja, Deine Erklärung ist besser.
Ansonsten werde ich das Angebot mal nutzen um Sabotage von Hitchcock
zu sehen. Der taucht gerne mal in der entsprechenden Fachliteratur
zum Thema Spannungsbogen und Zuschauerwissen auf. Wohl einer der
ersten Filme bei dem der Horror für den Zuschauer an einer Stelle
dadurch entsteht das er weiß, dass ein Junge der ein Paket zustellen
soll, unwissend eine scharfe Zeitbombe transportiert und dabei
aufgehalten wird. (Die Szene selbst gibts natürlich auch bei YouTube
und Co.)
Ich habe den mal vor ewigen Zeiten gesehen und nehme ihn mal wieder in
meine Wunschliste auf.

Wenn es gruseliger sein darf: "Bis das Blut gefriert" (The haunting
(1963)) ist anspruchsvoller als der Titel suggeriert. Der ist wirklich
extrem subtil und verbreitet Horror ohne Blut und Monster.

FW
Andy Angerer
2020-02-04 13:00:10 UTC
Permalink
Post by Cornell Binder
Wohl einer der ersten Filme bei dem der Horror für den Zuschauer
an einer Stelle dadurch entsteht das er weiß, dass ein Junge
der ein Paket zustellen soll, unwissend eine scharfe Zeitbombe
transportiert und dabei aufgehalten wird.
Neugierdehalber:
Hat diese Bombe eine sichtbare Anzeige, auf der der Countdown läuft und
die auch brav richtig gestellt ist? Ist also die "Bombenregel" befolgt?
(Latürnich ohne LED; die gabs ja noch nicht.)
--
**** Die andere Site ****
(mit den anderen Links)
www.angerer-bodenlos.de
Cornell Binder
2020-02-04 15:38:52 UTC
Permalink
Post by Andy Angerer
Post by Cornell Binder
Wohl einer der ersten Filme bei dem der Horror für den Zuschauer
an einer Stelle dadurch entsteht das er weiß, dass ein Junge
der ein Paket zustellen soll, unwissend eine scharfe Zeitbombe
transportiert und dabei aufgehalten wird.
Hat diese Bombe eine sichtbare Anzeige, auf der der Countdown läuft und
die auch brav richtig gestellt ist? Ist also die "Bombenregel" befolgt?
(Latürnich ohne LED; die gabs ja noch nicht.)
Nein. Aber es gibt andere Mittel und Wege den Zuschauer
daran zu erinnern wann sie detonieren soll und wie spät es
gerade im Film ist.


CoBi
--
recently seen in a cinema near me:
Ad Astra - Zu den Sternen ............................................. 2937
Midsommar ............................................................. 2936
The Kitchen: Queens of Crime .......................................... 2935
Andy Angerer
2020-02-05 01:58:57 UTC
Permalink
Post by Cornell Binder
Post by Andy Angerer
Post by Cornell Binder
Wohl einer der ersten Filme bei dem der Horror für den Zuschauer
an einer Stelle dadurch entsteht das er weiß, dass ein Junge
der ein Paket zustellen soll, unwissend eine scharfe Zeitbombe
transportiert und dabei aufgehalten wird.
Hat diese Bombe eine sichtbare Anzeige, auf der der Countdown läuft und
die auch brav richtig gestellt ist? Ist also die "Bombenregel" befolgt?
(Latürnich ohne LED; die gabs ja noch nicht.)
Nein. Aber es gibt andere Mittel und Wege den Zuschauer
daran zu erinnern wann sie detonieren soll und wie spät es
gerade im Film ist.
Sehr gut! Ole!
--
**** Die andere Site ****
(mit den anderen Links)
www.angerer-bodenlos.de
Karl-Josef Ziegler
2020-02-03 10:51:12 UTC
Permalink
Das Geschäftsmodell ist ja nicht neu, ich denke da z. Bsp. an Netzkino.
Man nehme gut abgehangene Klassiker und etliches aus der B- und C-
Schiene, von dem man die Rechte kostengünstig erhalten kann. Und
finanziere das Streaming dann durch Werbung.
Patrick Rudin
2020-02-05 20:19:19 UTC
Permalink
Post by Beate Goebel
Heise macht die Promotion, habe mir die Seite angeschaut und finde nix.
Irgendwie Hitchcock, John Wayne und Quasimodo und Buster Keaton.
Vielleicht liegt es an der fehlenden Such- und Sortierfunktion, aber ich
finde da auf Anhieb auch keine Perlen.

Und von Hitchcock kriegt man beim grossen Warenhaus für 45 Euro eine
Bluray mit 15 seiner besten Filme, dazu auch Ton und Untertitel in
deutsch und englisch.

Ist halt die Frage, ob die wohl künftig zunehmenden Streamingangebote
wirklich dazu führen, dass man endlich alte Schätchen in hoher Auflösung
gucken kann, die bislang nicht auf Scheibe erschienen oder nicht mehr
erhältlich sind...


Gruss

Patrick
F. W.
2020-02-06 08:59:45 UTC
Permalink
Post by Patrick Rudin
Vielleicht liegt es an der fehlenden Such- und Sortierfunktion, aber
ich finde da auf Anhieb auch keine Perlen.
Also der hier

https://popcorntimes.tv/de/m/1IjeyWCq/der-besessene

ist vielleicht für viele interessant. Ich habe ihn als "dual" in
Erinnerung: vordergründig eine gute Story, hintergründig eine Einsicht
vermittelnd.

Abgesehen von Brando, der hier seinen Typus spielt, bietet Karl Malden
eine zwielichtige Gestalt, deren inneren Konflikt man seiner Mimik
entnehmen kann.

FW
Beate Goebel
2020-02-06 17:01:59 UTC
Permalink
Patrick Rudin schrieb am 05 Feb 2020
Post by Patrick Rudin
Ist halt die Frage, ob die wohl künftig zunehmenden
Streamingangebote wirklich dazu führen, dass man endlich alte
Schätchen in hoher Auflösung gucken kann, die bislang nicht auf
Scheibe erschienen oder nicht mehr erhältlich sind...
Es lohnt sich, auch mal bei archive.org zu buddeln. Auch, wenn die
Videoqualität meist bescheiden ist, sind es da eben die Originale.

Beate
--
Post by Patrick Rudin
Und übertriebene Nutzung von irgendwas ist immer unnötig.
Genau!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
[TGL und MP in hadeta]
Loading...