Discussion:
Die Hollywoodgesetze
(zu alt für eine Antwort)
Andy Angerer
2018-03-27 21:01:03 UTC
Permalink
Wohl jeder kennt sie: jene Regeln, die im Film Naturgesetzcharakter haben.


Drei Beispiele:

Das Nahkampfgesetz:
Wenn der Held Karate kann, können seine Feine auch alle Karate.
Aber er kann es besser und macht alle nieder. Bis auf den letzten; der ist
genauso gut wie er selber und kann nur mit einem überaschenden,
hinterfotzigen Trick besiegt werden.

Die Bomebenregel:
Jede Zeitbombe hat eine rote LED-Anzeige, auf der der Countdown läuft, damit
der Entschärfungsbeauftragte genau weiß, wie viel Zeit ihm noch bleibt. Und
diese Uhr geht auch immer richtig; kein Bombenleger käme jemals auf die
Idee, sie falsch zu stellen, so daß die Bombe bereits bei +15 min hochgeht,
und dann recht dreckig zu lachen.

Das Space Alert Law:
Wenn auf einem Raumschiff der Alarm losgeht, wird automatisch das Licht aus-
und eine wilde Discobeleuchtung eingeschaltet. Denn in einer Krisensituation
ist es zwingend erforderlich, daß die Mannschaft nichts mehr sehen kann.


Wer kennt noch weitere?


fup2 dtj
--
Die andere Site
mit den anderen Links
www.angerer-bodenlos.de
Lothar Frings
2018-04-13 15:26:11 UTC
Permalink
Übrigens gibt es auch bei Dialogen
solche Versatzstücke:

- "Hatte Ihr Mann Feinde?"
- "Naja, in seiner Position macht man sich
natürlich nicht nur Freunde."
Andy Angerer
2018-04-13 16:23:08 UTC
Permalink
Post by Lothar Frings
Übrigens gibt es auch bei Dialogen
- "Hatte Ihr Mann Feinde?"
- "Naja, in seiner Position macht man sich
natürlich nicht nur Freunde."
- "Wo waren Sie am.... um.... [$Tatzeit]?"
- "Wollen Sie mir unterstellen, _ich_ hätte [$alte Schachtel] umgebracht?"
- "Beantworten Sie einfach die Frage!"
--
Die andere Site
mit den anderen Links
www.angerer-bodenlos.de
Gerald Gruner
2018-04-14 09:17:07 UTC
Permalink
Post by Andy Angerer
Post by Lothar Frings
Übrigens gibt es auch bei Dialogen
- "Hatte Ihr Mann Feinde?"
- "Naja, in seiner Position macht man sich
natürlich nicht nur Freunde."
- "Wo waren Sie am.... um.... [$Tatzeit]?"
- "Wollen Sie mir unterstellen, _ich_ hätte [$alte Schachtel] umgebracht?"
- "Beantworten Sie einfach die Frage!"
Alternativantwort: "Wie bitte??? Eigentlich wollten wir Ihnen einen
Strafzettel wegen einer roten Ampel schreiben. Soso, es wurde also [$alte
Schachtel] umgebracht. Woher wissen Sie davon?"

MfG
Gerald
--
No trees were killed in the sending of this message. However
a large number of electrons were terribly inconvenienced.
Andy Angerer
2018-04-14 11:03:00 UTC
Permalink
Post by Gerald Gruner
Post by Andy Angerer
Post by Lothar Frings
Übrigens gibt es auch bei Dialogen
- "Hatte Ihr Mann Feinde?"
- "Naja, in seiner Position macht man sich
natürlich nicht nur Freunde."
- "Wo waren Sie am.... um.... [$Tatzeit]?"
- "Wollen Sie mir unterstellen, _ich_ hätte [$alte Schachtel]
umgebracht?" - "Beantworten Sie einfach die Frage!"
Alternativantwort: "Wie bitte??? Eigentlich wollten wir Ihnen einen
Strafzettel wegen einer roten Ampel schreiben. Soso, es wurde also [$alte
Schachtel] umgebracht. Woher wissen Sie davon?"
Hihihi; diese Variante würde ich gerne mal hören. :-)))
--
Die andere Site
mit den anderen Links
www.angerer-bodenlos.de
Lars Krause
2018-04-14 16:30:55 UTC
Permalink
Guten Abend,
Post by Andy Angerer
Post by Lothar Frings
Übrigens gibt es auch bei Dialogen
- "Hatte Ihr Mann Feinde?"
- "Naja, in seiner Position macht man sich
natürlich nicht nur Freunde."
- "Wo waren Sie am.... um.... [$Tatzeit]?"
- "Wollen Sie mir unterstellen, _ich_ hätte [$alte Schachtel] umgebracht?"
- "Beantworten Sie einfach die Frage!"
Alternativantwort:
"Routine. Ich muss Sie das (leider) fragen."

Grüße
Lars
--
Alle sagten: "Das geht nicht."
Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht.
Andy Angerer
2018-04-14 17:23:55 UTC
Permalink
Post by Lars Krause
Guten Abend,
Post by Andy Angerer
Post by Lothar Frings
Übrigens gibt es auch bei Dialogen
- "Hatte Ihr Mann Feinde?"
- "Naja, in seiner Position macht man sich
natürlich nicht nur Freunde."
- "Wo waren Sie am.... um.... [$Tatzeit]?"
- "Wollen Sie mir unterstellen, _ich_ hätte [$alte Schachtel]
umgebracht?" - "Beantworten Sie einfach die Frage!"
"Routine. Ich muss Sie das (leider) fragen."
Für den Nebensatz ".... das _müssen_ Sie mir einfach glauben!" könnt ich den
Drehbuchautor auch jedesmal....
--
Die andere Site
mit den anderen Links
www.angerer-bodenlos.de
Karl-Josef Ziegler
2018-04-15 08:28:39 UTC
Permalink
Post by Lothar Frings
Übrigens gibt es auch bei Dialogen
- "Hatte Ihr Mann Feinde?"
- "Naja, in seiner Position macht man sich
natürlich nicht nur Freunde."
Wo wir schon bei Krimis sind, da gibt es auch ein weiteres bildliches
Narrativ: in sehr vielen Krimis laufen kurz nach dem Entdecken der
Leiche zwei Männer stumm in schwarz mit einem Blechsarg durchs Bild, um
die Leiche abzuholen. Storytechnisch wäre dies nicht notwendig (der Tod
wurde ja bereits festgestellt, es wird ermittelt, und dass die Leiche
abtransportiert wird ist selbstverständlich), aber in vielen Krimis wird
diese Szene immer wieder gezeigt.
Andy Angerer
2018-04-15 13:00:41 UTC
Permalink
Post by Karl-Josef Ziegler
Wo wir schon bei Krimis sind, da gibt es auch ein weiteres bildliches
Narrativ: in sehr vielen Krimis laufen kurz nach dem Entdecken der
Leiche zwei Männer stumm in schwarz mit einem Blechsarg durchs Bild, um
die Leiche abzuholen. Storytechnisch wäre dies nicht notwendig (der Tod
wurde ja bereits festgestellt, es wird ermittelt, und dass die Leiche
abtransportiert wird ist selbstverständlich), aber in vielen Krimis wird
diese Szene immer wieder gezeigt.
Mei; ist halt stimmungsvoll.
--
Die andere Site
mit den anderen Links
www.angerer-bodenlos.de
Manfred Polak
2018-04-16 13:21:02 UTC
Permalink
Post by Karl-Josef Ziegler
Wo wir schon bei Krimis sind, da gibt es auch ein weiteres bildliches
Narrativ: in sehr vielen Krimis laufen kurz nach dem Entdecken der
Leiche zwei Männer stumm in schwarz mit einem Blechsarg durchs Bild, um
die Leiche abzuholen.
In Fernsehkrimis auch immer wieder sehr peinlich: Ein SEK rückt in ein
Gebäude vor, um einen Schwerkriminellen zu verhaften oder Geiseln
zu befreien. Schwere Montur, Helm, Schutzschild, halbautomatische
Waffen. Und mittendrin die Kommissare, ein Pistölchen in der Hand,
und nur eine Schutzweste (falls überhaupt), aber garantiert kein Helm.
Denn man muss sie ja erkennen.


Manfred
Andy Angerer
2018-04-16 13:40:59 UTC
Permalink
Post by Manfred Polak
Post by Karl-Josef Ziegler
Wo wir schon bei Krimis sind, da gibt es auch ein weiteres bildliches
Narrativ: in sehr vielen Krimis laufen kurz nach dem Entdecken der
Leiche zwei Männer stumm in schwarz mit einem Blechsarg durchs Bild, um
die Leiche abzuholen.
In Fernsehkrimis auch immer wieder sehr peinlich: Ein SEK rückt in ein
Gebäude vor, um einen Schwerkriminellen zu verhaften oder Geiseln
zu befreien. Schwere Montur, Helm, Schutzschild, halbautomatische
Waffen. Und mittendrin die Kommissare, ein Pistölchen in der Hand,
und nur eine Schutzweste (falls überhaupt), aber garantiert kein Helm.
Denn man muss sie ja erkennen.
Das Pistölchen des Kommissars ist eine halbautomatische Waffe.
Das, was die SEKler haben, sind vollautomatische Waffen.
Ansonsten: ja, das stößt mir auch immer auf.
--
Die andere Site
mit den anderen Links
www.angerer-bodenlos.de
Lars Krause
2018-04-17 19:00:58 UTC
Permalink
Guten Abend,
Post by Lothar Frings
Übrigens gibt es auch bei Dialogen
- "Hatte Ihr Mann Feinde?"
- "Naja, in seiner Position macht man sich
natürlich nicht nur Freunde.
Hier als einigermaßen bekanntes Beispiel,
wie sich die weitere Handlung aus der Antwort ergibt.

"Sie haben da etwas, das ich zurück haben muss."

Alternativ-Antworten mit abweichenden Folgen:
"Ich weiß nicht, was Sie meinen. Was soll das sein?"
"Nein, niemals. Nur über meine Leiche."

Grüße
Lars
--
Alle sagten: "Das geht nicht."
Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht.
Lothar Frings
2018-04-23 11:16:35 UTC
Permalink
Post by Lars Krause
Guten Abend,
Post by Lothar Frings
Übrigens gibt es auch bei Dialogen
- "Hatte Ihr Mann Feinde?"
- "Naja, in seiner Position macht man sich
natürlich nicht nur Freunde.
Hier als einigermaßen bekanntes Beispiel,
wie sich die weitere Handlung aus der Antwort ergibt.
"Sie haben da etwas, das ich zurück haben muss."
"Ich weiß nicht, was Sie meinen. Was soll das sein?"
"Nein, niemals. Nur über meine Leiche."
Oder der Klassiker:

"(Ist) alles in Ordnung?"

Auch wenn jemand blutüberstömt
am Boden liegt.

Loading...