Discussion:
Film gesucht
(zu alt für eine Antwort)
Cornell Binder
2019-10-21 12:19:17 UTC
Permalink
Hallo,

ich suche seit Tagen den Namen eines Filmes der IIRC auch
hier (drfm) schon mal erwähnt wurde.

Es ist ein kleiner Indie-SciFi-Thriller zum Thema Körper-"Übernahme".
Eine Gruppe (IIRC vier) Studenten gelangt an ein technisches Gerät,
welches ihnen ermöglicht Personen zu "übernehmen" die sich
in der Nähe befinden. D.h. dank Gerät ist man "im" Körper
der Person, sieht was sie sieht und kontrolliert auch voll
was passiert. Der eigene Körper sitzt weiterhin irgendwo in
einem Raum und ist VR-artig mit der Maschine verbunden.

Das ist jetzt nicht so action-artig aufgezogen, sondern mehr
so auf der Ebene, was das den moralisch bedeutet, wenn man
einfach so (kurzzeitig) die Leben anderer übernehmen kann,
welche Konsequenzen haben körperliche Schäden. Wo kommt die
Maschine überhaupt her, etc.

Die ganzen üblichen Begriffe ala "mind control", "mind swap"
etc. führen mich halt seit Tagen nur zu den anderen üblichen
Verdächtigen der letzten Jahre (Der Film ist IIRC jünger als
2010) wie z.B. Self/Less etc. Oder ich werden immer Richtung
Lazarus geschoben, aber der ist es nicht.


Ich hatte vermutlich sogar schonmal auf meiner IMDB
Watchlist, dann aber nach dem sehen gelöscht und beisse mir
jetzt in den Arsch, weil ich da nochmal was nachschauen/ver-
gleichen möchte und mir jetzt einfach nicht mehr der Name
einfällt, obwohl mir sogar noch genügend einzelne Szenen
präsent sind.

Hilfe.


CoBi
--
recently seen in a cinema near me:
Ad Astra - Zu den Sternen ............................................. 2937
Midsommar ............................................................. 2936
The Kitchen: Queens of Crime .......................................... 2935
Stephen Hust
2019-10-21 12:58:55 UTC
Permalink
Post by Cornell Binder
ich suche seit Tagen den Namen eines Filmes der IIRC auch
hier (drfm) schon mal erwähnt wurde.
Es ist ein kleiner Indie-SciFi-Thriller zum Thema Körper-"Übernahme".
Eine Gruppe (IIRC vier) Studenten gelangt an ein technisches Gerät,
welches ihnen ermöglicht Personen zu "übernehmen" die sich
in der Nähe befinden. D.h. dank Gerät ist man "im" Körper
der Person, sieht was sie sieht und kontrolliert auch voll
was passiert. Der eigene Körper sitzt weiterhin irgendwo in
einem Raum und ist VR-artig mit der Maschine verbunden.
[...]
Die ganzen üblichen Begriffe ala "mind control", "mind swap"
etc. führen mich halt seit Tagen nur zu den anderen üblichen
Verdächtigen der letzten Jahre (Der Film ist IIRC jünger als
2010) wie z.B. Self/Less etc. Oder ich werden immer Richtung
Lazarus geschoben, aber der ist es nicht.
"Incontrol" (Kanada, 2017)?

<https://www.joblo.com/horror-movies/news/incontrol-movie-review-332>
--
Steve

My e-mail address works as is.
Cornell Binder
2019-10-21 19:30:16 UTC
Permalink
Post by Stephen Hust
Post by Cornell Binder
Die ganzen üblichen Begriffe ala "mind control", "mind swap"
etc. führen mich halt seit Tagen nur zu den anderen üblichen
Verdächtigen der letzten Jahre (Der Film ist IIRC jünger als
2010) wie z.B. Self/Less etc. Oder ich werden immer Richtung
Lazarus geschoben, aber der ist es nicht.
"Incontrol" (Kanada, 2017)?
Danke, genau der ist es.


CoBi
--
recently seen in a cinema near me:
Ad Astra - Zu den Sternen ............................................. 2937
Midsommar ............................................................. 2936
The Kitchen: Queens of Crime .......................................... 2935
Markus Ammann
2019-10-21 16:50:55 UTC
Permalink
Post by Cornell Binder
Hallo,
ich suche seit Tagen den Namen eines Filmes der IIRC auch
hier (drfm) schon mal erwähnt wurde.
Es ist ein kleiner Indie-SciFi-Thriller zum Thema Körper-"Übernahme".
Eine Gruppe (IIRC vier) Studenten gelangt an ein technisches Gerät,
welches ihnen ermöglicht Personen zu "übernehmen" die sich
in der Nähe befinden. D.h. dank Gerät ist man "im" Körper
der Person, sieht was sie sieht und kontrolliert auch voll
was passiert. Der eigene Körper sitzt weiterhin irgendwo in
einem Raum und ist VR-artig mit der Maschine verbunden.
Das ist in einer TV-Serie thematisiert worden:
<https://www.imdb.com/title/tt0096684/>
Lief hierzulange unter dem Titel: Zurück in die Vergangenheit

Ist zwar nicht genau das, was Du beschreibst.

Gruss Markus
--
Dieser Beitrag entstand durch hirnloses Herumtippen auf der Tastatur.
Jeglicher Sinn und Zusammenhang darin waere rein zufaellig und nicht
beabsichtigt.
DVD-Sammlung: http://www.howalgonium.ch/dvdsammlung.html
Cornell Binder
2019-10-21 19:53:17 UTC
Permalink
Post by Markus Ammann
Post by Cornell Binder
Es ist ein kleiner Indie-SciFi-Thriller zum Thema Körper-"Übernahme".
Eine Gruppe (IIRC vier) Studenten gelangt an ein technisches Gerät,
welches ihnen ermöglicht Personen zu "übernehmen" die sich
in der Nähe befinden. D.h. dank Gerät ist man "im" Körper
der Person, sieht was sie sieht und kontrolliert auch voll
was passiert. Der eigene Körper sitzt weiterhin irgendwo in
einem Raum und ist VR-artig mit der Maschine verbunden.
<https://www.imdb.com/title/tt0096684/>
Lief hierzulange unter dem Titel: Zurück in die Vergangenheit
Bücher, Filme und Serien mit dieser Thematik gibt's in den
verschiedensten Ausprägungen seit Jahrezehnten, wenn nicht
sogar schon mehr als Hundert Jahren.

Am Ende war das Problem für mich, das es bei Incontrol keine
Plotkeywords gab (muss ich jetzt mal als Anlaß nehmen da
welche einzutragen) und das ich nach College statt University
gesucht habe.


CoBi
--
recently seen in a cinema near me:
Ad Astra - Zu den Sternen ............................................. 2937
Midsommar ............................................................. 2936
The Kitchen: Queens of Crime .......................................... 2935
H.-P. Schulz
2019-10-26 10:41:20 UTC
Permalink
Post by Cornell Binder
Es ist ein kleiner Indie-SciFi-Thriller zum Thema Körper-"Übernahme".
Eine Gruppe (IIRC vier) Studenten gelangt an ein technisches Gerät,
welches ihnen ermöglicht Personen zu "übernehmen" die sich
in der Nähe befinden. D.h. dank Gerät ist man "im" Körper
der Person, sieht was sie sieht und kontrolliert auch voll
was passiert. Der eigene Körper sitzt weiterhin irgendwo in
einem Raum und ist VR-artig mit der Maschine verbunden.
Weniger Gerätschaften, dafür mehr Witz und Skurrilität bietet
"Being John Malkovich": 1Kaufman+1Jonze ~= 1Gilliam :-))

Loading...