Discussion:
Die Hamburger Krankheit
(zu alt für eine Antwort)
Manfred Polak
2020-04-21 20:00:35 UTC
Permalink
BRD/Frankreich 1979
Regie: Peter Fleischmann
Mit Helmut Griem, Carline Seiser, Ulrich Wildgruber, Fernando Arrabal,
Rainer Langhans, Tilo Prückner, Romy Haag und vielen anderen

In Hamburg bricht eine mysteriöse Seuche aus: Leute fallen von einem
Moment zum nächsten um, nehmen eine verkrümmte Embryo-Haltung
ein und sterben in kürzester Zeit, und die Fallzahlen steigen rasant.
Die Mehrzahl der Wissenschaftler und die Politik glaubt an ein hoch-
ansteckendes Virus, und so werden die entsprechenden Maßnahmen
angeordnet: Strenge Quarantäne für alle Kontaktpersonen und zwangs-
weise Immunisierung der gesamten Bevölkerung.

Ein Arzt und Wissenschaftler (Griem), der nicht so recht an die Virus-
theorie glauben will, ein impulsiver Würstchenverkäufer (Wildgruber),
ein rollstuhlfahrender Giftzwerg (Arrabal) und eine naive junge Frau
(Seiser) entfliehen gemeinsam dem zum Tollhaus gewordenen Hamburg
und machen sich, meist per Auto, auf zu einer Odyssee von Nord nach
Süd durch die gesamte Republik, wobei sich weitere Reisegesellen
anschließen. Doch überall, wo sie hinkommen, werden sie vom Virus
(wenn es denn eines ist) und den staatlichen Zwangsmaßnahmen
bereits empfangen ...

Peter Fleischmann ging es nicht um eine realistische Beschreibung
einer Epidemie wie etwa Soderbergh in "Contagion", sondern "Die
Hamburger Krankheit" ist ein dystopischen Katastrophen-Drama
mit leichtem Science-Fiction-Einschlag und surrealen Anklängen.
Trotzdem gibt es Szenen, die einem heute bekannt vorkommen.
Unter den Darstellern ragt für mich Wildgruber heraus, Fleischmann
hat aber auch, wie schon in seinen früheren Spielfilmen, viele Laien-
darsteller eingesetzt. Der gelungene Soundtrack stammt von Jean-
Michel Jarre, der dafür Stücke seiner Alben Oxygène und Equinoxe
benutzte.

"Die Hamburger Krankheit" ist auf DVD erschienen und bei Vimeo
als kostenpflichtiger Stream abrufbar. Ausführliche Besprechung
von mir:

https://whoknowspresents.blogspot.com/2020/04/deutschland-im-wurgegriff-des-virus-oder.html


Manfred
F. W.
2020-05-04 06:57:55 UTC
Permalink
Post by Manfred Polak
Unter den Darstellern ragt für mich Wildgruber heraus, Fleischmann
hat aber auch, wie schon in seinen früheren Spielfilmen, viele Laien-
darsteller eingesetzt. Der gelungene Soundtrack stammt von Jean-
Michel Jarre, der dafür Stücke seiner Alben Oxygène und Equinoxe
benutzte.
Der Trailer wirkt auf mich schon so hölzern, dass eine bezahlte
Vorführung für mich ausgeschlossen ist. Wenn er mal kostenlos zu sehen
ist, tue ich mir das vielleicht mal an.

FW

Loading...