Discussion:
Logan's Run
(zu alt für eine Antwort)
Robin Koch
2016-07-10 10:28:27 UTC
Permalink
Raw Message
Wer kennt noch alte gute Serien, die nie den Weg nach D gefunden haben?
Ich kenne Logan's Run - und es ist ein meisterhafter Film.
Ich bin womöglich zu jung (und/oder zu ignorant), um Filme aus dem 70ern
als "meisterhaft" er erkennen. :-) Aber im Vergleich zu anderen
Science-Fiction-Filmen aus der Zeit war "Logan's Run" zwar auch langsam,
aber durchaus nicht quälend langsam. :-)

Aber darüber wollte ich gar nicht speziell reden. Mir hinterließ der
Film tatsächlich einige Fragen:

1) Als Logan 5 vom Hauptcomputer instruiert wird erwähnt dieser 1056
vermisste Läufer. Logan stutzt ob der Anzahl und schließt von sich aus
darauf, dass noch nie ein Mensch erneuert wurde.
Ich habe die Stelle zweimal gesehen und erst für eine Schlamperei in der
Übersetzung gehalten. Aber auch in der Originalfassung klingt das exakt
genauso.

Übrigens: In der gleichen Szene wird "Santuarium" als "griechisches
Schlüsselwort" bezeichnet. "Schlüsselwort" Klingt auch nach einer
merkwürdigen Übersetzung. Und tatsächlich wurde etwas falsch, bzw.
völlig anders übersetzt: im Original ist es nämlich ein "precatastrophe
codeword".
Daher:

2) Findet diese Katastrophe eigentlich irgendwo anders Erwähnung?
Insgesamt wird WIMRE wenig bis gar nicht über die Umstände gesprochen,
die zur Kuppel incl. der "Bewohnerzahlstabilisierung" geführt haben. Wie
auch: Die Bewohner wissen ja selbst herzlich wenig. Also Logan und
Jessica zum ersten Mal hinaus gelangen, erkennen sie nicht mal die Sonne.

Was eine gute Überleitung zu 5) wäre, aber ich möchte chronologisch
vorgehen, daher:

3) Im Draußen erzählt Logan, dass er den Gedanken nicht ertragen kann,
dass in der Kuppel Menschen getötet werden. Das ist sein Antrieb zurück
zu gehen. Zu Beginn des Filmes wird er allerdings noch mit Francis
gezeigt, wie er einen Läufer nicht nur eliminiert, sondern regelrecht
zum Spaß jagt bis er in den Tod stürzt. Das hat nichts mehr mit "Einer
wird geboren, einer wird ausgelöscht." zu tun. Das ist Spaß am Töten.
Dieser extreme Sinnenwandel erscheint mir etwas unmotiviert. Oder habe
ich etwas übersehen?

4) Ich weiß, es ist ein Film. Aber eine Biosphäre, die an allen Stellen
explodiert und einstürzt, weil der Hauptrechner nicht die Antwort
bekommt, die er möchte? Hm...
Das schien mir ja keine absichtliche Rache an den Menschen zu sein. Oder
ein Logikfehler, der das Betriebssystem zerschießt.
Der Hauptrechner behauptet zwar es gäbe einen Widerspruch zwischen
Logans Aussage und "bestehenden Fakten", aber glaubt Logans Aussage
gleichzeitig auch nicht. Einenechten Widerspruch in der Datenbasis gibt
es also eigentlich nicht. Und schon keinen, der erklärt, wieso die
gesamte Kuppel explodiert.

und schließlich doch noch

5) Ist das Ende nun eigentlich ein Happy End?
Ich habe das Gefühl gehabt, dass es eins sollte, aber ich bin mir das
nicht so sicher.
Offenbar gab es ein Katastrophe, die die Menschen dazu gezwungen hat
sich in die Kuppel zurückzuziehen. (Ironischerweise wäre die Kuppel
dadurch selbst ein Sanktarium gewesen.) Das Karussell erscheint zwar
irgendwie grausam, aber Francis hat nicht völlig unrecht, wenn er am
Anfang erklärt "Einer wird geboren, einer wird ausgelöscht." ist ein
gutes System. Wenn die Ressourcen (extrem) knapp sind, muss man die Zahl
der Einwohner irgendwie beschränken. Zum Wohl aller.
Aber wie dem auch sei.
Angenommen die Nachwirkungen der (unbekannten und fast unerwähnten)
Katastrophe sind mittlerweile abgeklungen.
Die Menschen haben scheinen keine Vorbereitung auf die Freiheit erfahren
zu haben. Sie wissen ja nicht mal, was die Sonne ist!
Die Kuppel, mit all Ihrer Infrastrukturen, Wohneinheiten, Wasserfilter,
Energiequellen, etc. liegt in Trümmern. Ich bin mir nicht so sicher, ob
die Menschen lange glücklich über den Zusammenbruch sein werden.

Und angenommen die Auswirkungen der Katastrophe sind noch nicht
abgeklungen (Radioaktivität wäre eine naheliegende unsichtbare,
postapokalyptische Gefahrenquelle), dann könnte das ziemlich schnell das
Ende bedeuten. Und das halte ich für nicht unrealistisch. Wozu wurde die
Kuppel eigentlich errichtet? Um Leute nach der Katastrophe zu schützen!?
Und wenn, wieso wurden sie nicht wieder in Freiheit entlassen, nachdem
die Gefahr abgeklungen ist?

Vielleicht soll das Ende ambivalent sein.
Vielleicht soll es eine Aussage zu Sicherheit vs. Freiheit sein.

Aber beide Themen fand ich nicht besonders herausgearbeitet.

6) Oder?
--
Robin Koch
Michael Stich
2016-07-17 22:58:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Robin Koch
6) Oder?
Schon einmal die Romane dazu gelesen?

;-)

tschau tschau
der micha
Ignatios Souvatzis
2016-07-18 16:33:00 UTC
Permalink
Raw Message
Wer kennt noch alte gute Serien, die nie den Weg nach D gefunden haben?
Ich kenne Logan's Run - und es ist ein meisterhafter Film.
Bilde ich mir das ein, oder erinnert der sehr an "Die Insel", gestern
abend bei einemderprivaten?

-is
Markus Ammann
2016-07-18 17:43:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ignatios Souvatzis
Wer kennt noch alte gute Serien, die nie den Weg nach D gefunden haben?
Ich kenne Logan's Run - und es ist ein meisterhafter Film.
Bilde ich mir das ein, oder erinnert der sehr an "Die Insel", gestern
abend bei einemderprivaten?
Sind irgendwie ähnlich.

Logan's Run
Ein Computer hat die Kontrolle, macht den Bewohnern weis, dass in der
Aussenwelt kein Überleben möglich ist, da verwüstet.
Wenn da ein gewisses Alter erreicht ist...

Die Insel
Die Bewohner ist Klone. Denen wird weis gemacht, in der Aussenwelt
kein Überleben möglich, da verwüstet.
Wenn da von einem Klon nun Ersatzorgane benötigt wird...

Gruss Markus
--
Dieser Beitrag entstand durch hirnloses Herumtippen auf der Tastatur.
Jeglicher Sinn und Zusammenhang darin waere rein zufaellig und nicht
beabsichtigt.
DVD-Sammlung: http://www.howalgonium.ch/dvdsammlung.html
Loading...