Discussion:
Nerve
(zu alt für eine Antwort)
Andreas M. Kirchwitz
2016-10-14 11:01:13 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Filmfreunde!

Im Kino läuft gerade "Nerve", der ein junges Publikum ansprechen will.
Die Handlung ist simpel: Nerve ist ein Spiel, bei dem die Teilnehmer
immer wieder neue Mutproben bestehen müssen, und es scheiden so lange
Mitspieler aus, bis es einen Gewinner gibt. Das wird über Internet,
Notebook und Smartphone koordiniert. Auch das böse Darkweb kommt am
Rande vor.

Keine besonders neue Idee, aber der Film will hier auch überhaupt
nicht neue Akzente setzen, weshalb die ganze Handlung von vorn bis
hinten ziemlich unlogisch ist. Daran kann auch eine kurze Minute
Gesellschaftskritik am Ende nichts ändern, die sowieso ziemlich
unglaubwürdig rüberkommt.

Im Kern ist Nerve eine oberflächliche Love Story mit jungen Menschen
und für junge Menschen. Klingt alles ganz schlimm und banal, dennoch
ist der Film kurzweilig, was zum einen an der neonbunten Optik liegt
und zum anderen am poppigen Soundtrack. Erinnert alles etwas an die
vielen Teenie-Filme aus den 80er Jahren, die waren auch völlig banal,
aber als junger Mensch hatte man seinen Spaß daran.

Von der Grundidee der Handlung hatte ich mir mehr versprochen.
Da hätte man sehr viel mehr draus machen können, was im Film leider
nur in Ansätzen manchmal durchschimmert. Verschenktes Potential.
Audiovisuell hingegen ist der Film gelungen.

Die IMDB-Kommentare gehen nahezu übereinstimmend in die gleiche
Richtung. Erfahrene Zuschauer beklagen die verschenkten Chancen
trotz vieler guter Ansätze, hingegen jüngere Zuschauer finden den
Film total geil, vermutlich gerade wegen seiner Oberflächlichkeit.

Fazit: Muss man nicht im Kino gesehen haben, dann ärgert man sich,
außer man ist noch nicht Ü20. Für einen anspruchslosen Abend vorm
Fernseher ist's okay. Vorher eine LSD einwerfen. Wegen der Farben.

Hatte was anderes erwartet ... Andreas
Christian Weisgerber
2016-10-14 19:58:53 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Andreas M. Kirchwitz
Keine besonders neue Idee, aber der Film will hier auch überhaupt
nicht neue Akzente setzen, weshalb die ganze Handlung von vorn bis
hinten ziemlich unlogisch ist. Daran kann auch eine kurze Minute
Gesellschaftskritik am Ende nichts ändern, die sowieso ziemlich
unglaubwürdig rüberkommt.
Ich fasse es kurz und knackig so zusammen: Der Film ist wie eine
Folge der Serie _Black Mirror_.

Wie bei allen Eskalationsfilme geht er irgendwo vom Glaubhaften ins
Unglaubhafte über. Ich kann den Finger aber nicht auf die Stelle
legen, wo das passiert. Das liegt mit daran, dass die Hauptfigur
ein Klischee bleibt, aber die Schraube wird auch immer nur ein
kleines Stück weiter angezogen.

Alte Säcke können jetzt darüber referieren, wo sie das alles schon
einmal gesehen haben (bis zurück zum _Millionenspiel_). Geschenkt.
Post by Andreas M. Kirchwitz
Im Kern ist Nerve eine oberflächliche Love Story mit jungen Menschen
und für junge Menschen. Klingt alles ganz schlimm und banal, dennoch
ist der Film kurzweilig, was zum einen an der neonbunten Optik liegt
und zum anderen am poppigen Soundtrack.
Ja. Gefällt. Das ist jetzt kein sinnvoller Vergleich, aber irgendwie
fühle ich mich an _Tron: Legacy_ erinnert.
Post by Andreas M. Kirchwitz
Von der Grundidee der Handlung hatte ich mir mehr versprochen.
Da hätte man sehr viel mehr draus machen können, was im Film leider
nur in Ansätzen manchmal durchschimmert.
Naja, es ist ein Film. Da bleibt wenig Zeit. Wer länger ausgearbeitet
Geschichten mit sorgfältig ausgearbeiteten, sich entwickelnden
Figuren sehen will, der soll eine Fernsehserie schauen.
--
Christian "naddy" Weisgerber ***@mips.inka.de
Cornell Binder
2016-10-14 21:18:53 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Christian Weisgerber
Post by Andreas M. Kirchwitz
Keine besonders neue Idee, aber der Film will hier auch überhaupt
nicht neue Akzente setzen, weshalb die ganze Handlung von vorn bis
hinten ziemlich unlogisch ist. Daran kann auch eine kurze Minute
Gesellschaftskritik am Ende nichts ändern, die sowieso ziemlich
unglaubwürdig rüberkommt.
Ich fasse es kurz und knackig so zusammen: Der Film ist wie eine
Folge der Serie _Black Mirror_.
Wie bei allen Eskalationsfilme geht er irgendwo vom Glaubhaften ins
Unglaubhafte über. Ich kann den Finger aber nicht auf die Stelle
legen, wo das passiert. Das liegt mit daran, dass die Hauptfigur
ein Klischee bleibt, aber die Schraube wird auch immer nur ein
kleines Stück weiter angezogen.
Alte Säcke können jetzt darüber referieren, wo sie das alles schon
einmal gesehen haben (bis zurück zum _Millionenspiel_). Geschenkt.
Das wäre ja nicht mal das Problem. Adaptionen eines Stoffes
sind ja oft sinnvoll oder gar notwendig.

Ich fand die Exposition jedenfalls toll. Wobei wir natürlich
leider etwas holzhammerig von Anfang an schon klar gemacht
bekommen, was die späteren Ansätze für die Daumenschrauben
seien werden.

Der Film fällt für mich halt an der Stelle auseinander, wo
er glaubt eine Botschaft vermitteln zu müssen. Irgendwie ist
es schon ein Symptom für "young adult" Stoffe, das sie
glauben eine Moral haben zu müssen, aber dann erstens keine
haben und auch nicht wissen wie sie sie umsetzen wollen.

(Vermutlich ist das so eine Sache, das das bei solchen
Stoffen schon immer so war, man aber das eben erst mit dem
Alter mitbekommt.)

In der Mocking Jay Trilogie geschieht da ja etwas interess-
antes. Die Autorin selbst versucht sich an Gesellschafts-
kritik wird sich aber wohl in soweit ihres eigenen
Scheiterns bewußt, als das sie einfach die Protagonisten
rumlavieren läßt. Wobei das hier eben keine geschickte
literatische Version von "es gibt halt keine einfache
Lösung" ist, sondern Versagen an der eigenen Hybris.


Und so kommt mir das teilweise auch bei Nerve vor. Der Stoff
bietet ja in der Tat den Ansatz sich mit den gesellschaft-
lichen Implikationen der Watcher/Player auseinanderzusetzen.
Doch der Versuch daran, ist noch nicht mal als halbherzig
zu bezeichnen und nimmt zumindest mir am Ende deutlich Spaß
aus dem Film heraus.

Der Film hätte rein gar nichts verloren, wenn man auf diese
Ebene verzichtet hätte. So als young adult thriller gab und
gibt es genügend andere Optionen für Twists und Schock-
Momente.


CoBi
--
recently seen in a cinema near me:
War Dogs .............................................................. 2480
Die glorreichen Sieben ................................................ 2479
Welcome to Norway ..................................................... 2478
Loading...