Discussion:
Sequel besser als das Original
(zu alt für eine Antwort)
H.-P. Schulz
2016-12-16 19:01:39 UTC
Permalink
Raw Message
Oder wenigstens nicht deutlich schwächer.

Als Sequel bezeichne ich Nachzieher, die *nicht* von vornherein
projektiert waren, sondern aufgrund des große Erfolgs nachgeschoben
werden. Das, um es von Mehrteilern zu unterscheiden, wie etwa 'Herr
der Ringe'.

Beispiele?

Ich würde sagen:

Die nackte Kanone

Ghostbusters

Hot Shots

Der Pate (Sequels kenne ich aber nur vom Hörensagen)

Aufforderung zum Tanz (-> Theo gegen den Rest der Welt)



besonders krasse Anti-Beispiele:

Alien
Police Academy
Eis am Stiel
Florian Maier
2016-12-16 19:41:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by H.-P. Schulz
Oder wenigstens nicht deutlich schwächer.
Als Sequel bezeichne ich Nachzieher, die *nicht* von vornherein
projektiert waren, sondern aufgrund des große Erfolgs nachgeschoben
werden. Das, um es von Mehrteilern zu unterscheiden, wie etwa 'Herr
der Ringe'.
Beispiele?
Die nackte Kanone
Ghostbusters
Da gefällt mir der erste mit Abstand am besten.
Post by H.-P. Schulz
Hot Shots
Der Pate (Sequels kenne ich aber nur vom Hörensagen)
Besser finde ich die Sequels nicht, aber sie sind auf jeden Fall auch
sehr gelungen.
Post by H.-P. Schulz
Aufforderung zum Tanz (-> Theo gegen den Rest der Welt)
Üblicherweise wird in der Aufzählung immer Terminator genannt, ist aber
sicherlich Geschmackssache.

Indiana Jones könnte man noch erwähnen. Vielleicht auch Mad Max. Auf
jeden Fall The Devil's Rejects.
Post by H.-P. Schulz
Alien
Da finde ich den 2. Teil auf seine Art nicht weniger gelungen als den
ersten. Danach fällt's dann deutlich ab.
Post by H.-P. Schulz
Police Academy
Eis am Stiel
Jurassic Park wäre für mich ein starkes Anti-Beispiel. Besonders
ärgerlich, weil die Buchvorlage für den 2. Teil sehr brauchbar gewesen wäre.

Bei Basic Instinct und American Psycho sind die 2. Teile auch geradezu
lächerlich schlecht, allerdings auch mit erkennbar weniger Aufwand
produziert.
H.-P. Schulz
2016-12-16 20:20:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Florian Maier
Post by H.-P. Schulz
Oder wenigstens nicht deutlich schwächer.
Als Sequel bezeichne ich Nachzieher, die *nicht* von vornherein
projektiert waren, sondern aufgrund des große Erfolgs nachgeschoben
werden. Das, um es von Mehrteilern zu unterscheiden, wie etwa 'Herr
der Ringe'.
Beispiele?
Die nackte Kanone
Ghostbusters
Da gefällt mir der erste mit Abstand am besten.
Post by H.-P. Schulz
Hot Shots
Der Pate (Sequels kenne ich aber nur vom Hörensagen)
Besser finde ich die Sequels nicht, aber sie sind auf jeden Fall auch
sehr gelungen.
Post by H.-P. Schulz
Aufforderung zum Tanz (-> Theo gegen den Rest der Welt)
Üblicherweise wird in der Aufzählung immer Terminator genannt, ist aber
sicherlich Geschmackssache.
Ja klar - Geschmacksache. Aber Terminator 2 gilt wohl allgemein als
besser als der erste. Gibt's überhaupt Terminator 3?
Post by Florian Maier
Indiana Jones könnte man noch erwähnen.
Ja, logo! Hatte ich vergessen. Alle drei gleich gut. bzw. eben gleich
schwach. Nein, echt, gutes Genrekino.
Post by Florian Maier
Vielleicht auch Mad Max. Auf
jeden Fall The Devil's Rejects.
Kenn' ich beide nicht.

Ich hätte noch Star Wars zu bieten ... aber da ist es gemischt: Der
zweite (Das Imperium schlägt usw.) ist der beste, Teil drei sowie
diese Prequels fallen stark ab.

Gibt's eigentlich Western-Sequel? Dollar?? Aber sonst?

Besonders Sequel-notorisch sind wohl Komödien, oder?

Andere Frage: bekannte Regisseure, deren *kein* Film ein Sequel bekam;
brauchte?

Kubrick
Hitchcock (?)
Polanski (oder sind Ekel, Rosemary und Mieter im Grunde Sequels?)
Truffaut ja nicht: siehe die Doinel-Reihe
Malle

... na ja, sind doch eher viele :)
Post by Florian Maier
Post by H.-P. Schulz
Alien
Da finde ich den 2. Teil auf seine Art nicht weniger gelungen als den
ersten. Danach fällt's dann deutlich ab.
Post by H.-P. Schulz
Police Academy
Eis am Stiel
Jurassic Park wäre für mich ein starkes Anti-Beispiel. Besonders
ärgerlich, weil die Buchvorlage für den 2. Teil sehr brauchbar gewesen wäre.
Bei Basic Instinct und American Psycho sind die 2. Teile auch geradezu
lächerlich schlecht, allerdings auch mit erkennbar weniger Aufwand
produziert.
Psycho 2 bis ichweißnich ist auf seine Art schlimmer als Eis am Stiel
zwo bis gefühlt 120.
Florian Maier
2016-12-16 21:08:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by H.-P. Schulz
Gibt's eigentlich Western-Sequel? Dollar?? Aber sonst?
An Dollar hab ich auch gedacht, wusste aber nicht, wie geplant die
Trilogie war. Ansonsten gibt's einige Django-Filme, aber die kenne ich
nicht. Winnetou?
Post by H.-P. Schulz
Besonders Sequel-notorisch sind wohl Komödien, oder?
Ja, aber gerade weil's da so üblich ist, und die Sequels fast immer ein
bisschen schlechter sind, fand ich die gar nicht aufzählenswert.
Post by H.-P. Schulz
Andere Frage: bekannte Regisseure, deren *kein* Film ein Sequel bekam;
brauchte?
Kubrick
Da gibt's 2010. IIRC nicht schlecht, aber reicht natürlich nicht ans
geniale Original heran.
Andy Angerer
2016-12-17 11:08:37 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Florian Maier
Post by H.-P. Schulz
Kubrick
Da gibt's 2010.
Stimmt; unbedingt!
Post by Florian Maier
IIRC nicht schlecht, aber reicht natürlich nicht ans
geniale Original heran.
Gschmackssach; ich fand ihn sogar besser.
--
Die andere Site
mit den anderen Links
www.angerer-bodenlos.de
Patrick Rudin
2016-12-17 16:28:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Florian Maier
Post by H.-P. Schulz
Kubrick
Da gibt's 2010. IIRC nicht schlecht, aber reicht natürlich nicht ans
geniale Original heran.
Bis zu dem Moment, wo der Computer ausgeschaltet wird: Ja, das Original
ist Kult, unerreicht. Der Rest könnte dann eher von Lynch stammen.

Da hat 2010 schon eine beeindruckende Spannungskurve bis zu der Szene,
als Chandra mit HAL über den Abbruch des Countdowns diskutiert.

Ach ja, noch nicht erwähnt: Bad Boys. Der erste ist eher nervig, der
zweite Film hingegen derart durchgeknallt, dass man ihn viel besser
geniessen kann.


Gruss

Patrick
Manfred Polak
2016-12-16 23:22:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by H.-P. Schulz
Gibt's eigentlich Western-Sequel? Dollar?? Aber sonst?
Die glorreichen 7.
Post by H.-P. Schulz
Andere Frage: bekannte Regisseure, deren *kein* Film ein Sequel bekam;
brauchte?
Na ja, welcher Film *braucht* schon ein Sequel? Das wird doch in
98,386 % der Fälle aus finanziellen Gründen gedreht.
Post by H.-P. Schulz
Kubrick
2010 wurde schon genannt.
Post by H.-P. Schulz
Hitchcock (?)
Psycho II und III (nennst Du ja unten selbst :-Þ)
Post by H.-P. Schulz
Polanski (oder sind Ekel, Rosemary und Mieter im Grunde Sequels?)
The Two Jakes (Sequel zu Chinatown)
Post by H.-P. Schulz
Malle
Hm, ja, tatsächlich ...


Manfred
Andy Angerer
2016-12-17 11:10:22 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Manfred Polak
Post by H.-P. Schulz
Hitchcock (?)
Psycho II und III (nennst Du ja unten selbst :-Þ)
Was habt Ihr denn alle gegen Psycho II; der war doch prima?
--
Die andere Site
mit den anderen Links
www.angerer-bodenlos.de
Manfred Polak
2016-12-17 13:03:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Andy Angerer
Post by Manfred Polak
Post by H.-P. Schulz
Hitchcock (?)
Psycho II und III (nennst Du ja unten selbst :-Þ)
Was habt Ihr denn alle gegen Psycho II; der war doch prima?
Der Sinn der Frage erschließt sich mir nicht. H.-P. hatte Regisseure
aufgezählt, von deren Filmen es seiner Meinung nach keine Sequels
gibt, und ich habe daraufhin Sequels eines Hitchcock-Films genannt.
Um Qualität oder Mögen und Nichtmögen ging es dabei nicht.


Manfred
Andy Angerer
2016-12-17 13:13:31 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Manfred Polak
Post by Andy Angerer
Post by Manfred Polak
Post by H.-P. Schulz
Hitchcock (?)
Psycho II und III (nennst Du ja unten selbst :-Þ)
Was habt Ihr denn alle gegen Psycho II; der war doch prima?
Der Sinn der Frage erschließt sich mir nicht. H.-P. hatte Regisseure
aufgezählt, von deren Filmen es seiner Meinung nach keine Sequels
gibt, und ich habe daraufhin Sequels eines Hitchcock-Films genannt.
Um Qualität oder Mögen und Nichtmögen ging es dabei nicht.
"(nennst Du ja unten selbst :-Þ)"
Wurde von mehreren Leuten erwähnt und von allen (außer mir) in die zweite
Kategorie eingestuft.
--
Die andere Site
mit den anderen Links
www.angerer-bodenlos.de
Andy Angerer
2016-12-17 11:05:55 UTC
Permalink
Raw Message
Post by H.-P. Schulz
Gibt's eigentlich Western-Sequel? Dollar??
Genau, danke; die hatte ich auch gerade auf der Tastatur.
Post by H.-P. Schulz
Aber sonst?
Django.
Gehört aber allem Anschein nach deutlich in die zweite Kategorie....
--
Die andere Site
mit den anderen Links
www.angerer-bodenlos.de
Manfred Polak
2016-12-17 13:10:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Andy Angerer
Post by H.-P. Schulz
Gibt's eigentlich Western-Sequel? Dollar??
Django.
Gehört aber allem Anschein nach deutlich in die zweite Kategorie....
Wobei man auch berücksichtigen muss, dass es viele Western gibt,
bei denen ein Django nur in der deutschen Synchro als Figur und im
Titel vorkommt, während er im Original ganz anders heißt. Das sind
also eigentlich keine Sequels.


Manfred
Andy Angerer
2016-12-17 13:15:04 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Manfred Polak
Post by Andy Angerer
Post by H.-P. Schulz
Gibt's eigentlich Western-Sequel? Dollar??
Django.
Gehört aber allem Anschein nach deutlich in die zweite Kategorie....
Wobei man auch berücksichtigen muss, dass es viele Western gibt,
bei denen ein Django nur in der deutschen Synchro als Figur und im
Titel vorkommt, während er im Original ganz anders heißt. Das sind
also eigentlich keine Sequels.
Genau; aber mindestens ein Sequel muß es gegeben haben.
--
Die andere Site
mit den anderen Links
www.angerer-bodenlos.de
Andy Angerer
2016-12-17 10:59:55 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Florian Maier
Üblicherweise wird in der Aufzählung immer Terminator genannt,
Und zwar an allererster Stelle; hab ich grad gemacht. :o)
Post by Florian Maier
Indiana Jones könnte man noch erwähnen.
Mir zB gefällt da (wie auch bei Alien) erst der dritte wieder; den zweiten
find ich scheiße.
--
Die andere Site
mit den anderen Links
www.angerer-bodenlos.de
Thomas Grund
2016-12-18 09:00:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Florian Maier
Post by H.-P. Schulz
Oder wenigstens nicht deutlich schwächer.
Der Pate (Sequels kenne ich aber nur vom Hörensagen)
Besser finde ich die Sequels nicht, aber sie sind auf jeden Fall auch
sehr gelungen.
Der Pate hat eine Zwitterstellung. 1 + 2 sind Mehrteiler (wie man an der
anders geschnittenen Fernsehfassung sieht). Nur 3 ist ein Sequel.
Manfred Polak
2016-12-16 19:58:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by H.-P. Schulz
Oder wenigstens nicht deutlich schwächer.
Beispiele?
Frankenstein / Bride of Frankenstein. Der dritte (Son of Frankenstein)
hat auch noch seine Qualitäten, dann wird es schlecht (und Boris
Karloff war so weise, nicht mehr mitzumachen).


Manfred
Christian Potzinger
2016-12-16 21:50:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by H.-P. Schulz
Die nackte Kanone
Ziemlich gleichbleibendes Niveau würde ich sagen...
Post by H.-P. Schulz
Ghostbusters
NEIN. Teil 2 ist um Welten schwächer als der erste.
Von der allerletzten(sic!) Inkarnation wollen wir
erst gar nicht reden *würg*
Post by H.-P. Schulz
Der Pate (Sequels kenne ich aber nur vom Hörensagen)
Da finde ich Teil 2 um keinen Deut schwächer, im Gegenteil,
mir gefällt der sogar ne Spur besser als der erste. Aber
gut sind natürlich beide.
Post by H.-P. Schulz
Alien
Police Academy
Eis am Stiel
Alien ist der erste unangefochten der beste, IMO ;)
Police Academy & Eis am Stiel finde ich eigentlich ALLE
derart unterirdisch...
--
ryl: G'Kar
Cornell Binder
2016-12-17 03:23:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by H.-P. Schulz
Als Sequel bezeichne ich Nachzieher, die *nicht* von vornherein
projektiert waren, sondern aufgrund des große Erfolgs nachgeschoben
werden. Das, um es von Mehrteilern zu unterscheiden, wie etwa 'Herr
der Ringe'.
Wobei es bei Reihen ja auch einen vergleichbaren Effekt
geben kann. D.h. wenn ein Stoff aufgegriffen wird der
potentiell mehrere Filme umfaßt, wo man aber für den ersten
Film noch nicht wirklich das große Geld ausgeben will, da
man sich eben nicht sicher ist ob es klappt. Wenn es dann
einschlägt, ist der zweite Film auf allen Ebenen deutlich
besser. Konnte man zuletzt z.B. bei den Tributen von Panem
beobachten.

Umgekehrt hat's dann bei Reihen natürlich das Elend, das
mittlerem Erfolg doch noch weitere Teile mit aller Macht
nachgereicht werden, aber dann mit richtig schlechtem
Budget.


CoBi
--
recently seen in a cinema near me:
War Dogs .............................................................. 2480
Die glorreichen Sieben ................................................ 2479
Welcome to Norway ..................................................... 2478
Thomas Grund
2016-12-18 09:04:39 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Cornell Binder
Umgekehrt hat's dann bei Reihen natürlich das Elend, das
mittlerem Erfolg doch noch weitere Teile mit aller Macht
nachgereicht werden, aber dann mit richtig schlechtem
Budget.
War es nicht so, dass "Zurück in die Zukunft" von Anfang an als
Dreiteiler angelegt war?
Gerald Gruner
2016-12-18 15:34:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Grund
Post by Cornell Binder
Umgekehrt hat's dann bei Reihen natürlich das Elend, das
mittlerem Erfolg doch noch weitere Teile mit aller Macht
nachgereicht werden, aber dann mit richtig schlechtem
Budget.
War es nicht so, dass "Zurück in die Zukunft" von Anfang an als
Dreiteiler angelegt war?
IIRC gehören 2 und 3 zusammen, wurden auch unmittelbar nacheinander gedreht
und bilden damit gemeinsam das Sequel zu 1.

MfG
Gerald
--
No trees were killed in the sending of this message. However
a large number of electrons were terribly inconvenienced.
Cornell Binder
2016-12-18 21:52:18 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Grund
Post by Cornell Binder
Umgekehrt hat's dann bei Reihen natürlich das Elend, das
mittlerem Erfolg doch noch weitere Teile mit aller Macht
nachgereicht werden, aber dann mit richtig schlechtem
Budget.
War es nicht so, dass "Zurück in die Zukunft" von Anfang an als
Dreiteiler angelegt war?
Mir ist dazu nichts bekannt und eine schnelle Suche findet
auch nichts dazu.

BTTF gehört aber - wie schon erwähnt - zu den Filmen, nach
deren Erfolg nicht nur ein, sondern direkt zwei weitere
Teile nachgelegt wurden, die direkt back-to-back produziert
wurden u.a. um Produktionskosten, etc. zu sparen.

Der Vorteil der Produktionskostenersparnis kann dann aber zu
einem Problem werden, wenn Teil 2 auf einmal beim Publikum
nicht mehr so recht ankommt und man quasi für entsprechende
Anpassungen doch nochmal Geld in die Hand nehmen muss.
Vermutlich mehr als man gespart hat.


Ansonsten sei mal wieder eingestreut, wenn es um so Aussagen
der Form "das war von Angang an als ... gedacht" geht:

Die Autoren hinter dem Stoff haben bestimmt viele Ideen was
man mit Setting und Figuren noch tuen könnte. Der Stoff muß
ja initial erstmal entwickelt werden, da wird in alle
möglichen Richtungen gedacht, Szenarien und Plotlines
durchgespielt etc. Das kostet meist nur Lebenszeit der
Autoren, da das oft in der Phase der Entwicklung passiert,
wo der Stoff noch gar nicht an ein Studio verkauft ist
(o.ä.).

Selbst wenn die Autoren schon die Idee für 20 Fortsetzungen
haben, ist es doch eher selten, das initial mehr als genau
ein Film "bestellt" wird. Es wird gern der Stoff mit allen
Optionen gekauft, aber bei neuen Stoffen/Autoren wird da
genau ein Film geplant und produziert. (Natürlich auch hier
gern schon mit Optionen für die Schauspieler, damit im Falle
einer Fortsetzung alles etwas einfacher und güngstiger
wird.)

Gedacht und geredet wird da viel. Aber das darf man nicht
mit konkreten Umsetzungsabsichten gleichsetzen, sondern halt
nur vagen Plänen (von denen natürlich alle hoffen, das es zu
einer Umsetzung kommt).


Ich lehne mich jetzt mal (ohne weitere Recherche) aus dem
Fenster und behaupte einfach, das die Anzahl der gelungen
Projekte bei denen mehr als ein Film zu einem (neuen) Stoff
initial geplant und deren Umsetzung eingetaktet war, an
einer Hand abzuzählen ist. Gab es solche Projekte? Ja
natürlich und die wird es auch immer geben. Aber es ist ein
riesiges Risiko und die Zuschauer sind alles andere als
verläßliche Einnahmequellen.

Selbst bei Disneys Star Wars Mega Projekt wird es genug
Möglichkeiten geben z.b. die SpinOffs sofort zu töten, falls
der Erfolg hinter den Notwendigkeiten zurückbleiben würde.

Selbst der Marvel-Superhelden-Gemischtwarenladen (okay auch
wieder Disney) ist alles andere als eine feste Bank für die
Gelder die dort bewegt werden. Disney scheint das hier im
Griff zu haben, aber man werfe einen Blick ins DC-Universum.
Da gabs jetzt - jenseits von Batman - deutlich mehr "Flops"
als "Hits". Und die Signale für die Justice League sind eher
verhalten als euphorisch.


CoBi
--
recently seen in a cinema near me:
War Dogs .............................................................. 2480
Die glorreichen Sieben ................................................ 2479
Welcome to Norway ..................................................... 2478
Ignatios Souvatzis
2016-12-30 17:08:33 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Grund
Post by Cornell Binder
Umgekehrt hat's dann bei Reihen natürlich das Elend, das
mittlerem Erfolg doch noch weitere Teile mit aller Macht
nachgereicht werden, aber dann mit richtig schlechtem
Budget.
War es nicht so, dass "Zurück in die Zukunft" von Anfang an als
Dreiteiler angelegt war?
Bei Zeitreisen gibt's keinen definitiven Anfang...

-is
Robin Koch
2017-01-16 18:36:20 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Grund
Post by Cornell Binder
Umgekehrt hat's dann bei Reihen natürlich das Elend, das
mittlerem Erfolg doch noch weitere Teile mit aller Macht
nachgereicht werden, aber dann mit richtig schlechtem
Budget.
War es nicht so, dass "Zurück in die Zukunft" von Anfang an als
Dreiteiler angelegt war?
Nein. Eher im Gegenteil.
Laut Robert Zemeckis hätten sie Jennifer am Ende des ersten Teiles nie
in die Zeitmaschine einsteigen lassen. Das war ein ziemliches Problem
für die Fortsetzung(en).

Diese sollte eigentlich nur ein Film sein. Aber der wurde immer länger,
so dass der Produzent überredet wurde zwei Filme zu bezahlen.

Gedreht wurden 2 & 3 "back-to-back", also direkt im Anschluss aneinander.

Insofern hat Harry Potter das Prinzip der "8-teilige Heptalogie" nicht
erfunden, das war BTTF mit der "3-teiligen Duologie".
--
Robin Koch
Cornell Binder
2017-01-17 04:17:03 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Robin Koch
Insofern hat Harry Potter das Prinzip der "8-teilige Heptalogie" nicht
erfunden, das war BTTF mit der "3-teiligen Duologie".
Du ahnst es bestimmt schon:

*MÖÖÖÖÖÖÖÖP*

Superman 2+3 wurden bereits 13(!) Jahre vorher back-to-back
gedreht. Und auch da wird das mit der "Erfindung" schon
leicht grenzwertig. Am Ende ist es nur Ökonomie.


Aktuell scheint ja Cameron den Vogel abzuschießen, indem er
an gleich vier (4) Forsetzungen für Avatar arbeitet. Mutig,
wenn da der erste von tanked.


CoBi
--
recently seen in a cinema near me:
War Dogs .............................................................. 2480
Die glorreichen Sieben ................................................ 2479
Welcome to Norway ..................................................... 2478
Robin Koch
2017-01-17 16:37:43 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Cornell Binder
Post by Robin Koch
Insofern hat Harry Potter das Prinzip der "8-teilige Heptalogie" nicht
erfunden, das war BTTF mit der "3-teiligen Duologie".
*MÖÖÖÖÖÖÖÖP*
Superman 2+3 wurden bereits 13(!) Jahre vorher back-to-back
gedreht.
Na, umso besser. :-)
Das wäre kein Rekord auf den ich stolz gewesen wäre. ;-)
--
Robin Koch
Andy Angerer
2016-12-17 10:54:18 UTC
Permalink
Raw Message
Post by H.-P. Schulz
Oder wenigstens nicht deutlich schwächer.
Beispiele?
Terminator 1 + 2
Psycho
Post by H.-P. Schulz
Alien
Da find ich den dritten sogar wieder ziemlich gut.
--
Die andere Site
mit den anderen Links
www.angerer-bodenlos.de
Andy Angerer
2016-12-17 11:15:33 UTC
Permalink
Raw Message
Post by H.-P. Schulz
Oder wenigstens nicht deutlich schwächer.
Beispiele?
Stirb langsam (besonders der dritte)


(Komisch, daß wir den alle vergessen)
--
Die andere Site
mit den anderen Links
www.angerer-bodenlos.de
Andy Angerer
2016-12-17 11:16:36 UTC
Permalink
Raw Message
Post by H.-P. Schulz
Oder wenigstens nicht deutlich schwächer.
Beispiele?
Terminator 1 + 2
Psycho 1 + 2
Post by H.-P. Schulz
Alien
Da find ich den dritten sogar wieder ziemlich gut.
--
Die andere Site
mit den anderen Links
www.angerer-bodenlos.de
H.-P. Schulz
2016-12-18 11:30:36 UTC
Permalink
Raw Message
Das weithin unbekannte Sequel zu

Das Dorf der Verdammten

nämlich

Die Kinder der Verdammten

ist jedenfall nicht schlechter als der erste.

(Nein, nicht das Remake ist gemeint; das ist eher schwach.)
Loading...