Discussion:
Film gesucht (Krimi)
Add Reply
Uwe Kotyczka
2017-11-03 16:45:09 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Ich komme mal wieder nicht drauf:

Ich kann mich an einen Krimi erinnern, den ich in den
70er Jahren gesehen habe. Vermutlich in den 50ern oder
60ern gedreht. So in der Art von Agatha Christie oder
Edgar Wallace.

Eine Gesellschaft von mehreren Personen ist übers
Wochenende auf einem abgelegen Schloß versammelt,
welches nicht verlassen werden kann. Ein oder mehrere
Verbrechen geschehen, gesucht wird der Täter.

Die Auflösung bestand darin, daß es in dem Schloß
zwei identische Zimmer gab, die mittels Technik
gegeneinander ausgetauscht werden konnten.

Kann mir mit der vagen Beschreibung jemand helfen
herauszubekommen, wie der Film hieß?
Stephen Hust
2017-11-03 17:02:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Uwe Kotyczka
Ich kann mich an einen Krimi erinnern, den ich in den
70er Jahren gesehen habe. Vermutlich in den 50ern oder
60ern gedreht. So in der Art von Agatha Christie oder
Edgar Wallace.
Eine Gesellschaft von mehreren Personen ist übers
Wochenende auf einem abgelegen Schloß versammelt,
welches nicht verlassen werden kann. Ein oder mehrere
Verbrechen geschehen, gesucht wird der Täter.
Die Auflösung bestand darin, daß es in dem Schloß
zwei identische Zimmer gab, die mittels Technik
gegeneinander ausgetauscht werden konnten.
Wenn's eine Komödie war, und später gedreht wurde: Ein solches Zimmer
(oder ein solcher Raum) kommt in "Eine Leiche zum Dessert" ("Murder by
Death", 1976) mit Peter Sellers, Alec Guinness, Maggie Smith, David
Niven u. a. vor.

<https://de.wikipedia.org/wiki/Eine_Leiche_zum_Dessert>

<https://en.wikipedia.org/wiki/Murder_by_Death>
--
Steve

My e-mail address works as is.
Uwe Kotyczka
2017-11-14 20:38:01 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Stephen Hust
Wenn's eine Komödie war, und später gedreht wurde: Ein solches Zimmer
(oder ein solcher Raum) kommt in "Eine Leiche zum Dessert" ("Murder by
Death", 1976) mit Peter Sellers, Alec Guinness, Maggie Smith, David
Niven u. a. vor.
<https://de.wikipedia.org/wiki/Eine_Leiche_zum_Dessert>
<https://en.wikipedia.org/wiki/Murder_by_Death>
Ja, das war er wohl. Habe ihn mir mit Vergnügen angesehen.
Was ich überhaupt nicht mehr in Erinnerung hatte, war,
daß es sich um eine Parodie handelt. Und auch nicht, daß
es ein Farbfilm ist, aber das kann am SW-Fernseher gelegen
haben. Deshalb hatte ich ihn wohl auch älter geschätzt.

Vielen Dank jedenfalls!
Ignatios Souvatzis
2017-11-23 07:07:24 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Uwe Kotyczka
Und auch nicht, daß
es ein Farbfilm ist, aber das kann am SW-Fernseher gelegen
haben. Deshalb hatte ich ihn wohl auch älter geschätzt.
Zwei Bemerkungen:

- eine Zeitlang beherschten Fernsehproduzenten die Kunst, in Kulisse, Beleuchtung
und Kostuem Farben zu waehlen, die gleichzeitig auch zu gutem Kontrast auf dem
S/W-Bildschirm fuehrten

- Rueckblenden in Schwarz-Weiss in Farbfilmen war mEn eine Zeitlang ein durchaus
gaengiges Stilmittel in Farbfilmen.

-is

Loading...