Discussion:
Erst Angry Birds, dann Minecraft, jetzt Tetris als Film, oje!
(zu alt für eine Antwort)
Bernd Rakel
2016-07-01 12:52:17 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Filmfreunde,

Nachdem man ja bereits eine hirnschonende Version
der »Angry Birds« auf die Leinwand bringen musste,
kam dieser Tage die Ankündigung für einen »Minecraft«
Film.
<http://mojang.com/2016/06/the-minecraft-movie-has-a-release-date/>
In gewissem Maß und als Fan des Spiels kann ich mir dazu
ja noch irgendwie einen irgendwo angelegten Spaß vorstellen.

Aber es gibt immer jemanden, der das toppen muss. Jetzt
soll sogar »Tetris« verfilm werden, das gibt mir zu denken!
<http://www.filmstarts.de/nachrichten/18504437.html>
Und das sogar als Trilogie?!

Ich habe jetzt schon Schmerzen.
--
Thx und Grüße, vielleicht sieht man sich in Los Santos.
Bernd Rakel
»Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch
35 Jahre schlecht machen.« (Kurt Tucholsky)
Christian Potzinger
2016-07-01 13:59:34 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Rakel
Aber es gibt immer jemanden, der das toppen muss. Jetzt
soll sogar »Tetris« verfilm werden, das gibt mir zu denken!
<http://www.filmstarts.de/nachrichten/18504437.html>
Und das sogar als Trilogie?!
Wie sollte man auch sonst die handlungsreiche Hintergrundstory
des Spiels unterbringen?
Post by Bernd Rakel
Ich habe jetzt schon Schmerzen.
Wieso? MUSST du ihn dir denn ansehen? ,-)

BTW:Ich muss erst mal Warcraft verdauen, bin schon laaange
nicht mehr dermaßen enttäuscht geworden. Und das trotz
geringer Erwartungshaltung :(
--
ryl: G'Kar
Cornell Binder
2016-07-01 15:13:40 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Christian Potzinger
BTW:Ich muss erst mal Warcraft verdauen, bin schon laaange
nicht mehr dermaßen enttäuscht geworden. Und das trotz
geringer Erwartungshaltung :(
Ich bin nachwievor irritiert, das der Film so
"minimalistisch" ist, was die Story betrifft. Natürlich
macht es Sinn und ist es auch notwendig die Welt zu
erklären. Aber das ist ja fast linear erzählt. Insbesondere
als das die Spannungsmomente ja auch für Leute die das
Warcraft-Universum nicht kennen, total offensichtlich waren.

Die erste Viertelstunde war toll, wegen des "das sieht genau
so aus wie in den Spielen!"-Effekts. Die Dinge waren
vertraut, man konnte kleine Gimmicks erkennen, mit den
Murlocks mitgurglen, etc.

Aber dann passiert halt nichts. Alles was kommen mußte kam
auf dem Wege des möglichst geringen Widerstandes.

Und erschreckenderweise war z.B. die Orc-Stammeskultur rein
deklarativ. Der Ehrencodex und seine Anwendung sind rein
innerhalb des Filmes für den Zuschauer so gar nicht
erfahrbar, weswegen entsprechende Handlungsmomente IMHO gar
nicht ihre volle Wirkung entfalten können, die sie
eigentlich haben müßten. Weil es halt nur vorher gesagt
aber nicht "gelebt" wird.


Also ob halt die Logline zum Film genauso runtergedreht
wurde ohne sich zu überlegen, welche Film-dramaturgischen
Möglichkeiten es gibt und was der Zuschauer von heute
erwartet.

Im Moment scheint es ja, als ob China dafür sorgt, das es
weitere Teile gibt. Nach den rein westlichen Einspiel-
ergebnisse würde ich Blizzard von weiteren Teilen abraten.
Denn ob die aktuellen Besucher alle auch in einen zweiten
Teil gehen, wage ich nicht zu beurteilen. (Höchstens um zu
schauen ob es noch dröger wird. >:)


CoBi
--
recently seen in a cinema near me:
Wie Männer über Frauen reden .......................................... 2429
Hardcore .............................................................. 2428
Star Wars: Das Erwachen der Macht ..................................... 2427
Bernd Rakel
2016-07-01 16:33:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Christian Potzinger
Post by Bernd Rakel
Aber es gibt immer jemanden, der das toppen muss. Jetzt
soll sogar »Tetris« verfilm werden, das gibt mir zu denken!
<http://www.filmstarts.de/nachrichten/18504437.html>
Und das sogar als Trilogie?!
Wie sollte man auch sonst die handlungsreiche Hintergrundstory
des Spiels unterbringen?
Wenn ich an die Verfilmung des Hobbits auf seiner Reise
zurückdenke, ja nee, is klar. ;-)
Post by Christian Potzinger
Post by Bernd Rakel
Ich habe jetzt schon Schmerzen.
Wieso? MUSST du ihn dir denn ansehen? ,-)
Nein, zum Glück nicht. Leider gibt es in meinem Umfeld
jemanden, der mich gern zu solchen Sachen einlädt. Er
findet das witzig, nun ja. Das hat zumindest einige Male
zu interessanten Erkenntnissen geführt, was Menschen
alles im Kino veranstalten, wenn sie den Film gar nicht
sehen wollen.
Post by Christian Potzinger
BTW:Ich muss erst mal Warcraft verdauen, bin schon laaange
nicht mehr dermaßen enttäuscht geworden. Und das trotz
geringer Erwartungshaltung :(
Den habe ich mir gespart, weil ich noch nie in diese
Spielwelt hineinsah, ist nicht so mein Genre.
--
Thx und Grüße, vielleicht sieht man sich in Los Santos.
Bernd Rakel
»Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch
35 Jahre schlecht machen.« (Kurt Tucholsky)
Christian Potzinger
2016-07-01 18:33:30 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Rakel
Christian Potzinger schrieb
BTW:Ich muss erst mal Warcraft verdauen, bin schon laaange
nicht mehr dermaßen enttäuscht geworden. Und das trotz
geringer Erwartungshaltung :(
Den habe ich mir gespart, weil ich noch nie in diese
Spielwelt hineinsah, ist nicht so mein Genre.
Bei mir genau das Gegenteil, Warcraft 1+2 waren *meine* Spiele schlechthin
(und zwar NUR 1+2 ;) Und da in den Previews was von "Handlungsstränge
aus den alten Warcraft Teilen" stand, musste ich hin. Aber in meinem Alter
sollte ich es eigentlich besser wissen: Kultspiele aus der Jugendzeit
werden *immer* enttäuschen...
--
ryl: G'Kar
Bernd Rakel
2016-07-01 19:00:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Christian Potzinger
Post by Bernd Rakel
Christian Potzinger schrieb
BTW:Ich muss erst mal Warcraft verdauen, bin schon laaange
nicht mehr dermaßen enttäuscht geworden. Und das trotz
geringer Erwartungshaltung :(
Den habe ich mir gespart, weil ich noch nie in diese
Spielwelt hineinsah, ist nicht so mein Genre.
Bei mir genau das Gegenteil, Warcraft 1+2 waren *meine* Spiele schlechthin
(und zwar NUR 1+2 ;) Und da in den Previews was von "Handlungsstränge
aus den alten Warcraft Teilen" stand, musste ich hin. Aber in meinem Alter
sollte ich es eigentlich besser wissen: Kultspiele aus der Jugendzeit
werden *immer* enttäuschen...
Ja, so empfand ich das bei den Tomb Raider Filmen auch,
obwohl das schon lange nach meiner Jugend war.
Und die neuen beiden Spiele, na ja.
--
Thx und Grüße, vielleicht sieht man sich in Los Santos.
Bernd Rakel
»Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch
35 Jahre schlecht machen.« (Kurt Tucholsky)
Andy Angerer
2016-07-02 09:39:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Rakel
Nein, zum Glück nicht. Leider gibt es in meinem Umfeld
jemanden, der mich gern zu solchen Sachen einlädt. Er
findet das witzig, nun ja. Das hat zumindest einige Male
zu interessanten Erkenntnissen geführt, was Menschen
alles im Kino veranstalten, wenn sie den Film gar nicht
sehen wollen.
Fummeln?
--
Die andere Site
mit den anderen Links
www.angerer-bodenlos.de
Andy Angerer
2016-07-01 14:10:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Rakel
Aber es gibt immer jemanden, der das toppen muss. Jetzt
soll sogar »Tetris« verfilm werden, das gibt mir zu denken!
<http://www.filmstarts.de/nachrichten/18504437.html>
Und das sogar als Trilogie?!
PacMan steht auch noch aus, oder?
--
Die andere Site
mit den anderen Links
www.angerer-bodenlos.de
Florian Maier
2016-07-01 14:44:04 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Andy Angerer
Post by Bernd Rakel
Aber es gibt immer jemanden, der das toppen muss. Jetzt
soll sogar »Tetris« verfilm werden, das gibt mir zu denken!
<http://www.filmstarts.de/nachrichten/18504437.html>
Und das sogar als Trilogie?!
PacMan steht auch noch aus, oder?
Naja, als eigenständiges Werk schon, aber in Pixels bekam er ja doch
recht prominent Platz eingeräumt.
Andy Angerer
2016-07-01 15:47:35 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Florian Maier
Post by Andy Angerer
Post by Bernd Rakel
Aber es gibt immer jemanden, der das toppen muss. Jetzt
soll sogar »Tetris« verfilm werden, das gibt mir zu denken!
<http://www.filmstarts.de/nachrichten/18504437.html>
Und das sogar als Trilogie?!
PacMan steht auch noch aus, oder?
Naja, als eigenständiges Werk schon, aber in Pixels bekam er ja doch
recht prominent Platz eingeräumt.
Stimmt; da war doch was.
--
Die andere Site
mit den anderen Links
www.angerer-bodenlos.de
Bernd Rakel
2016-07-01 16:34:30 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Andy Angerer
Post by Bernd Rakel
Aber es gibt immer jemanden, der das toppen muss. Jetzt
soll sogar »Tetris« verfilm werden, das gibt mir zu denken!
<http://www.filmstarts.de/nachrichten/18504437.html>
Und das sogar als Trilogie?!
PacMan steht auch noch aus, oder?
Ataris Pong wäre noch möglich. ;)

PacMan war ja in Pixels dabei.
--
Thx und Grüße, vielleicht sieht man sich in Los Santos.
Bernd Rakel
»Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch
35 Jahre schlecht machen.« (Kurt Tucholsky)
Andy Angerer
2016-07-02 09:41:16 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Rakel
Post by Andy Angerer
Post by Bernd Rakel
Aber es gibt immer jemanden, der das toppen muss. Jetzt
soll sogar »Tetris« verfilm werden, das gibt mir zu denken!
<http://www.filmstarts.de/nachrichten/18504437.html>
Und das sogar als Trilogie?!
PacMan steht auch noch aus, oder?
Ataris Pong wäre noch möglich. ;)
Danke; das wollte ich eigentlich schreiben, aber der Name war mir nicht
eingefallen. :-)
Post by Bernd Rakel
PacMan war ja in Pixels dabei.
Immerhin.
--
Die andere Site
mit den anderen Links
www.angerer-bodenlos.de
Cornell Binder
2016-07-01 15:02:40 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Rakel
Aber es gibt immer jemanden, der das toppen muss. Jetzt
soll sogar »Tetris« verfilm werden, das gibt mir zu denken!
<http://www.filmstarts.de/nachrichten/18504437.html>
Und das sogar als Trilogie?!
Ich habe jetzt schon Schmerzen.
Pro-Tipp: Filme von denen man sich nichts verspricht:
Nicht anschauen gehen!

Ansonsten hat Pixels zumindest gezeigt, das es jetzt nicht
so unmöglich ist zu Arcade-Games einen Film zu stricken. Das
war jetzt zwar kein filmisches Meisterwerk aber ein netter
kleiner Familienfilm.

Oder man erinnere sich an Battleship. (Hat kurioserweise
auch ~60 Mio USD eingespielt wie Pixels). Ist jetzt
natürlich kein Arcadegame aber es hat den vergleichbaren
WTF-Faktor was Film-Ideen betrifft.


Ansonsten kann es einem ja schlichtweg egal sein. Hast Du
schonmal in die Buchhandlungen geschaut, worüber dort alles
so geschrieben wird? Da ist ein Film über Tetris noch regel-
recht anspruchsvoll und voller Spannung.


CoBi
--
recently seen in a cinema near me:
Wie Männer über Frauen reden .......................................... 2429
Hardcore .............................................................. 2428
Star Wars: Das Erwachen der Macht ..................................... 2427
Bernd Rakel
2016-07-01 16:42:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Cornell Binder
Post by Bernd Rakel
Aber es gibt immer jemanden, der das toppen muss. Jetzt
soll sogar »Tetris« verfilm werden, das gibt mir zu denken!
<http://www.filmstarts.de/nachrichten/18504437.html>
Und das sogar als Trilogie?!
Ich habe jetzt schon Schmerzen.
Nicht anschauen gehen!
Ja, das hat sich inzwischen bewährt. In letzter Zeit suche
ich mir mehr außergewöhnliche Filme in kleinen Kinos raus
und erlebe da oft eine kulturelle Bereicherung.
Post by Cornell Binder
Ansonsten hat Pixels zumindest gezeigt, das es jetzt nicht
so unmöglich ist zu Arcade-Games einen Film zu stricken. Das
war jetzt zwar kein filmisches Meisterwerk aber ein netter
kleiner Familienfilm.
Obwohl ich einen der Hauptdarsteller, eigentlich beide,
nicht besonders mag, fand ich die Idee ganz witzig. Was
herauskam, hast du sehr treffend beschrieben.
Post by Cornell Binder
Oder man erinnere sich an Battleship. (Hat kurioserweise
auch ~60 Mio USD eingespielt wie Pixels). Ist jetzt
natürlich kein Arcadegame aber es hat den vergleichbaren
WTF-Faktor was Film-Ideen betrifft.
Waren das diese lichtempfindlichen Aliens?

Aber Tetris als Film, was kommt als nächstes, Pong?
Post by Cornell Binder
Ansonsten kann es einem ja schlichtweg egal sein. Hast Du
schonmal in die Buchhandlungen geschaut, worüber dort alles
so geschrieben wird? Da ist ein Film über Tetris noch regel-
recht anspruchsvoll und voller Spannung.
Ich fand es zumindest bemerkenswert, zumal ja die
Filmindustrie in den letzten Jahren recht einfallslos
ist.

Bei den Büchern gehe ich sogar zur Messe und
erlebe da auch so manchen Kulturschock.
Kulturell scheint auf großer Fläche ein wenig Flaute
zu herrschen.
--
Thx und Grüße, vielleicht sieht man sich in Los Santos.
Bernd Rakel
»Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch
35 Jahre schlecht machen.« (Kurt Tucholsky)
Cornell Binder
2016-07-01 19:17:36 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Rakel
Ich fand es zumindest bemerkenswert, zumal ja die
Filmindustrie in den letzten Jahren recht einfallslos
ist.
Es sind eher die Kinobetreiber und Mainstreamzuschauer.

Würden die den einfallslosen Kram nicht sehen wollen, würde
der auch nicht produziert werden. Die Filmindustrie ist ja
nur eine solche weil sie unterm Strich Gewinne erwirtschaftet.
(Hat natürlich auch einen gewissen Spielfaktor.)

Wir erleben halt seit inzwischen über 10 Jahren, das es
unglaublich hilft, wenn der Film irgendwie mit einer starken
Marke zusammenhängt. Deswegen wird ja auch alles was als
Buch nur ansatzweise ein Bestseller ist sofort als Film
exploriert.

So war ja auch lange Jahre der sogenannte "View-Master"
(keine Ahnung wie das korrekt auf deutsch heißt) als
Basis eines Film in der Entwicklung.

Das Besondere am Tetris-Film ist ja auch nicht, das er
entwickelt wurde, sondern das jemand dafür Geld rausrückt.
Denn entwickelt wird "hinter den Kulissen" ja alles
mögliche. Aber das dann finanziert zu bekommen, ist etwas
ganz anderes.


CoBi
--
recently seen in a cinema near me:
Wie Männer über Frauen reden .......................................... 2429
Hardcore .............................................................. 2428
Star Wars: Das Erwachen der Macht ..................................... 2427
Robin Koch
2016-07-01 17:32:22 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Rakel
Aber es gibt immer jemanden, der das toppen muss. Jetzt
soll sogar »Tetris« verfilm werden, das gibt mir zu denken!
<http://www.filmstarts.de/nachrichten/18504437.html>
Und das sogar als Trilogie?!
Angemessener wäre eine Tetralogie.
--
Robin Koch
Loading...